Schorndorf

SchoWo 2022: So sieht das Kulturprogramm im Schlosspark Schorndorf aus

Brozzo
„Brozzo“ rockt am Samstagabend auf der Bühne. © Luis Klink

Das Kulturforum Schorndorf bespielt während der SchoWo – nach fünf Jahren Pause – von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, mit einem hochwertigen Kulturprogramm den Schlosshof im Schlosspark.

Das Programm beginnt am Freitagabend um 20 Uhr mit dem erfolgreichen Remstäler Blues-Rock-Gitarristen „Calo Rapallo“ und seiner Band. Rapallo spielte auf den großen Open-Airs in ganz Deutschland neben Rockgrößen wie Metallica, Nazareth, Wishbone Ash und Uriah Heep.

Rock und Pop

Rockig geht es am Samstag ab 19 Uhr mit der Schorndorfer Band „Oakfall“ weiter, die für ihre selbst komponierten Songs und ihren kernigen Rock-Sound mit Pop-Elementen bekannt ist. Anschließend tragen „Mountain Throne“ aus Tübingen und Schorndorf das tonnenschwere Erbe puren Heavy Metals und Hard Rocks, etwa im Stile alter Scorpions, Iron Maiden oder Black Sabbath, weiter und unterziehen die Kulturforum-Bühne einem echten Härtetest. Schließlich rockt Brozzo am gleichen Abend die Bühne. Mit ungebrochener Energie und Selbstbewusstsein haben die vier Vollblutmusiker ihr drittes Album aufgenommen, in dem sie wieder alte und neue Alltagsthemen „auf gut Schwäbisch“ präsentieren und diese mit viel Ironie und Wortwitz garnieren. Der Sonntag hält ab 15 Uhr einen Familiennachmittag mit Puppentheater und dem Zauberer „Phillip Flint“ bereit, der das Publikum mit charmanter Trickserei, spielerischer Fingerfertigkeit sowie perfekter Interaktion begeistert. Flint bettet die Zauberkunststücke in spannende Geschichten und Mitmachspiele für Kinder ein, die so zu den eigentlichen Akteuren bei den zauberhaften Unmöglichkeiten werden. Anschließend inszenieren zwei Künstler des Galli-Theaters Backnang das Märchentheaterstück „Hans im Glück“. Eine bunte und witzige Märcheninszenierung für die ganze Familie und mit viel Liebe zum Detail. Besonders wenn das Ferkel dem Hans entwischt und sich zwischen den Kindern versteckt, gerät die Stimmung außer Rand und Band.

Das Programm klingt am Sonntagabend ab 19 Uhr mit „Caballo Negro“ aus, dem Orchester der Stuttgarter Salsa-Connection, die pure Tanzlaune und Urlaubsfeeling in den Schlosshof bringt.

Das Kulturforum Schorndorf bespielt während der SchoWo – nach fünf Jahren Pause – von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, mit einem hochwertigen Kulturprogramm den Schlosshof im Schlosspark.

Das Programm beginnt am Freitagabend um 20 Uhr mit dem erfolgreichen Remstäler Blues-Rock-Gitarristen „Calo Rapallo“ und seiner Band. Rapallo spielte auf den großen Open-Airs in ganz Deutschland neben Rockgrößen wie Metallica, Nazareth, Wishbone Ash und Uriah Heep.

Rock und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper