Schorndorf

Schulmensa-Betreiber Müller: So verärgert, dass er am liebsten zum Jahresende gekündigt hätte

Mensa
Die Mensa in der Grauhalde: Im Corona-Lockdown mal wieder geschlossen. © Gabriel Habermann

Der Frust beim Schorndorfer Schulmensa-Betreiber ist groß: Drei Tage vor Weihnachten hat die Müller Gastronomie GbR, die die Mensen in der Grauhalde und im Burg-Gymnasium betreibt, den Vertrag mit der Stadt Schorndorf überraschend auf 31. Dezember 2020 gekündigt. Aus vertragsrechtlichen Gründen haben sie die Kündigung zwei Tage später wieder zurückgezogen, doch in der Sache hat sich für Ralph Müller und seinen Sohn Florian nichts geändert. Sie ärgern sich, dass die Stadt Schorndorf bei

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar