Schorndorf

Singen - für manche Gläubige auch in Zeiten der Pandemie nicht verzichtbar

coronakirche 05
Lobpreis-Gottesdienst im Corona-Modus. In der Scala-Gemeinde wird unter Masken gesungen. Fotos: Metzger © Markus Metzger

Feiern sie Gottesdienst, dann singen sie auch. Und zwar lauthals. Mit Bewegung. Für die Mitglieder der Scala-Kirchengemeinde ist der gemeinsame Lobpreis zentral. „Singen ist für uns ein wesentliches Element“, erklärt Christian Rauschning, Vikar der Gemeinde. Müssten sie drauf verzichten, würden die Gläubigen an der Schorndorfer Grabenstraße lieber gar keinen Gottesdienst veranstalten.

Also haben die Verantwortlichen beschlossen, trotz aller Sorgen wegen des Coronavirus zu singen -

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar