Schorndorf

So viele Menschen sind in Schorndorf aktuell mit Corona infiziert

Corona Schnelltest Coronatest Selbsttest Symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Inzidenzwerte im Land schnellen in die Höhe, an diesem Mittwoch ist in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe in Kraft getreten. In zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt nun die 2G-Regel. Das bedeutet, nur Geimpfte und Genesene dürfen zum Beispiel in Restaurants und Kinos, Bäder und das Theater. Im Einzelhandel gilt in der Alarmstufe die einfache 3G-Regel, Ungeimpften ist also der Zutritt mit einem negativen Schnelltest erlaubt. Diesen drastischen Schritt hatte die Landesregierung ergriffen, weil an zwei Werktagen hintereinander in Baden-Württemberg mehr als 390 Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt waren. Auch in Schorndorf ist die Corona-Lage angespannt.

7-Tage-Inzidenz im Kreis bei 444

261 Menschen sind nach Auskunft der Stadtverwaltung am Mittwochabend in Schorndorf mit dem Coronavirus infiziert. In Quarantäne befinden sich aktuell gar 443 Personen. Im Rems-Murr-Kreis wurden (Stand Mittwoch) 3217 aktive Coronavirus-Fälle gemeldet. Das sind 176 Fälle mehr als am Dienstag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Rems-Murr-Kreis aktuell bei 444.

Gegen das Coronavirus geimpft sind im Rems-Murr-Kreis momentan 180 259 Personen. Das sind zu wenige Menschen, um das Infektionsgeschehen effektiv einzudämmen. Bei älteren Menschen ist der Schutz durch die Impfung zudem nicht mehr so gut, weshalb es hier vermehrt zu Impfdurchbrüchen kommt. Im Kreis sind bis Weihnachten deshalb bereits mehr als 50 mobile Impfaktionen geplant, bei denen sich Impfwillige zusätzlich zum begrenzten Angebot in den Hausarztpraxen einen Piks abholen können. Weitere sollen hinzukommen.

Für dieses Wochenende sind folgende Aktionen angekündigt:

  • Samstag, 20. November: Backnang, vor dem Seniorenbüro, Im Biegel 13, 9 bis 13 Uhr.
  • Sonntag, 21. November: Remshalden, Rathaus Geradstetten, Marktplatz 1, 13 bis 17 Uhr.
  • Sonntag, 21. November: Großerlach, Schwalbenflughalle Grab, Wiesenstraße 5, 13 bis 17 Uhr.

Eine Anmeldung für die Aktionen ist derzeit nicht erforderlich. Es kann aber zu längeren Wartezeiten kommen.

Die Inzidenzwerte im Land schnellen in die Höhe, an diesem Mittwoch ist in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe in Kraft getreten. In zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens gilt nun die 2G-Regel. Das bedeutet, nur Geimpfte und Genesene dürfen zum Beispiel in Restaurants und Kinos, Bäder und das Theater. Im Einzelhandel gilt in der Alarmstufe die einfache 3G-Regel, Ungeimpften ist also der Zutritt mit einem negativen Schnelltest erlaubt. Diesen drastischen Schritt hatte die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper