Schorndorf

Solidarität unter Powerfrauen

3131904b-1daa-4268-887a-b2a89a46d961.jpg_0
Als PR-Beraterin auf Social Media spezialisiert, geht es Damaris Siegle bei ihren Frühstückstreffen um Kontaktpflege unter Frauen und nicht um die Frage: Was kriege ich dafür? © ZVW/Gaby Schneider

Schorndorf-Haubersbronn. Kolleginnen-Ersatz, Austausch auf Augenhöhe, Ansporn, Feedback, Lob und Solidarität unter Frauen. Das alles will Damaris Siegle mit ihren Netzwerk-Frühstücken bieten. Am 17. März 2016 hat sie das erste Mal zehn Frauen an den großen Tisch im Besprechungsraum ihrer PR-Agentur nach Haubersbronn geladen; auch, weil sich das Schorndorfer Unternehmerinnen-Forum Ende 2015 nach 16 Jahren aufgelöst hatte. Jetzt fand das zehnte Frühstück statt – mit einem Impulsreferat von Bloggerin Emma von Bergenspitz, die gerade mit ihrem Buch „Glücksorte in Stuttgart“ einen Erfolg feiert.

Denn auch das ist Damaris Siegle bei ihrem Angebot ein Anliegen: Sie will Frauen zusammenbringen, die anderen den Erfolg gönnen können. Und hätte sie anfangs auch gerne mehr Interessierte eingeladen, mittlerweile ist sie froh, dass sie in ihren Agentur-Räumen nicht so viel Platz hat. So sind die Treffen, bei denen Selbstständige und Freischaffende, aber auch Frauen im Angestelltenverhältnis und Studentinnen zwei-, dreimal im Jahr aus dem Großraum Stuttgart zusammenkommen, für die 54-Jährige von einem „Spirit der Authentizität“ geprägt: „Hier geht es nicht um Performance, sondern um ehrlichen Austausch.“ Konkurrenz soll bewusst kein Thema sein. Siegle ist es wichtiger, dass sich die Frauen trauen, über die Schwierigkeiten zu reden, mit denen alle zu kämpfen haben: „Niemand von uns springt von Wolke zu Wolke.“

Die Chance, sich auf kleiner Bühne auszuprobieren

Und der überschaubare Rahmen bietet noch einen Vorteil: Für Frauen, die noch kaum Erfahrung mit öffentlichen Auftritten haben, ist die Frühstücks-Runde eine gute Möglichkeit, sich auf kleiner Bühne auszuprobieren. Darum steht am Anfang der Zwei-Stunden-Veranstaltung auch immer eine Vorstellungsrunde, gefolgt von einem Impulsreferat, einer Diskussionsrunde und der Einladung zum offenen Netzwerken. „Wir müssen alle lernen, wie das mit dem Rudern und Zieleerreichen geht.“

Da Damaris Siegle sich als PR-Beraterin auf Social Media spezialisiert hat, war die erfolgreiche Präsentation bei Facebook, Instagram und Twitter auch Thema ihrer ersten Frühstückseinladung. Danach konnten sich interessierte Frauen bei weiteren Expertinnen bereits über Storytelling, Reichweite, Presse- und Zielgruppenarbeit, über Querdenken, Influencer und beim Frühstück mit Emma von Bergenspitz über die Kraft des Netzwerkens informieren. Für Frauen, die tiefer in die Themen einsteigen wollen, bietet Siegle im Nachgang auch immer wieder Workshops an.

Damaris Siegle, das sagt sie selbst, bringt gerne Menschen zusammen. Mit ihren Netzwerk-Frühstücken will sie Frauen dazu ermutigen, ihre weibliche Bescheidenheit zu überwinden und sich selbst zu promoten. Das kommt an: Ihren Einladungen folgt mittlerweile „ein Mix an interessanten Frauen“, Powerfrauen, die alle weiterkommen wollen und die Gruppe nicht missbrauchen, um ihr eigenes Produkt zu vermarkten. Und in der Regel sind die zehn Plätze an Siegles Frühstückstisch schnell besetzt.

Doch die sozialen Medien bieten ja auch tolle Möglichkeiten: Für Damaris Siegle ist da zunächst die Chance, in der Öffentlichkeit sichtbar zu werden. Auf Facebook und Instagram, sagt sie, lassen sich Atmosphäre und Tonalität ideal rüberbringen. Und dabei braucht es aus Sicht der 54-Jährigen auch gar nicht unbedingt riesengroße Follower-Zahlen. Im Gegenteil: „Es geht darum, seine Zielgruppe zu erreichen.“ Gleichzeitig sollten die Aktivitäten durchdacht sein: „Das größte Risiko ist“, sagt Siegle, „dass man zu viel Zeit verbrät und nicht effektiv ist.“

Und für Frauen lauert noch eine Gefahr: dass sie im Vergleich mit anderen den Mut verlieren, ihren eigenen Weg zu gehen. Das wäre schade: Denn wer mit den sozialen Medien nicht umzugehen versteht, weiß die PR-Beraterin, „lässt ein Schaufenster ungenutzt leerstehen“.


Info

Das nächste Netzwerk-Frühstück plant Damaris Siegle für Juli. Als Gastreferentin wird aller Voraussicht nach Nathalie Schaller aus Stuttgart nach Haubersbronn kommen. Sie spricht über faire Kleidung und ihr Label „EYD“. Der genaue Termin und die Möglichkeit, sich zum Netzwerk-Frühstück anzumelden, gibt es auf der Facebook-Seite von „PR-Siegle“.