Schorndorf

Sonderverkauf in der Q-Galerie:  Arbeiten von Schorndorfer Künstlern

KunsteditionSteiner
Christiane Steiner mit ihrem Blatt „Fruchthüllenornamente“, der Nummer 30 der Schorndorfer Edition. © Gaby Schneider

Christiane Steiner hat ein Faible für das etwas morbide Dazwischen oder sogar schon Vergehen. „Ich finde einen Blumenstrauß schön, wenn er schon leicht hinübergeht“, bekennt die Künstlerin. Sie beobachtet und mag es, wie sich dabei die Farben der Blüten vom Rand her verändern. „Ich schau’ mehr auf die Übergänge.“Ein ähnlich biologisches Verfallserlebnis mit sich anschließend künstlerischer Wiederauferstehung hatte die Künstlerin schon vor einigen Jahren mit dem sonst achtlos weggeworfenen

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion