Schorndorf

Sportlerwahl: Vorstellung der Mannschaften

1/3
Sportlerwahl Schorndorf 2017_0
Regionale, aber nicht minder wichtige Erfolge erzielten die drei zur Auswahl stehenden Mannschaften. Die Damen über 50 beim TC Schorndorf schafften in dieser Saison mit dem famosen ersten Platz die Meisterschaft in der Oberliga. Damit stiegen sie in die Württembergliga auf, die sie seit Beginn der Saison ziemlich souverän mit 6:0-Punkten anführen. © Danny Galm
2/3
Sportlerwahl Schorndorf 2017_1
Stark war auch die Leistung von Franziska Hofer und Stefanie Fezer. Die beiden Rhönrad-Turnerinnen haben als Team im Synchronwettbewerb für den TSV Haubersbronn den ersten Platz bei der baden-württembergischen Meisterschaft geholt. Fürwahr, das wird keine leichte Wahl! © Danny Galm
3/3
Sportlerwahl Schorndorf 2017_2
Des Weiteren nominiert wurde die erste Mannschaft der Handball-Männer des SG Schorndorf, die mit einem guten dritten Platz die letzte Landesliga-Saison abgeschlossen hat. Und zum Saisonabschluss nach 16 Jahren den Bezirkspokal wieder nach Schorndorf holen konnte. In einem spannenden Finale setzte sich der Verein gegen den Landesligakonkurrenten aus Weinstadt mit 31:27 durch. © Danny Galm

Schorndorf. Tennis, Handball, Rhönradturnen: Diese spannende und interessante Konstellation gab’s bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres bei der mittlerweile zum zehnten Mal stattfindenden Sportlerwahl nie. Zwei Frauenteams konkurrieren mit den Handballmännern, die nur deshalb insgesamt in der Überzahl sind, weil zu so einer Handballmannschaft halt ein paar mehr gehören als zu einer Damen-Tennismannschaft oder einem Rhönrad-Duo.

Regionale, aber deshalb nicht minder wichtige Erfolge erzielten die drei zur Auswahl stehenden Mannschaften. Die Damen über 50 beim TC Schorndorf schafften in dieser Saison mit dem famosen ersten Platz die Meisterschaft in der Oberliga. Damit stiegen sie in die Württembergliga auf..

Handball-Männer des SG Schorndorf

Des Weiteren nominiert wurde die erste Mannschaft der Handball-Männer des SG Schorndorf, die mit einem guten dritten Platz die letzte Landesliga-Saison abgeschlossen hat. Und zum Saisonabschluss nach 16 Jahren den Bezirkspokal wieder nach Schorndorf holen konnte. In einem spannenden Finale setzte sich der Verein gegen den Landesligakonkurrenten aus Weinstadt mit 31:27 durch.

Stark war auch die Leistung von Franziska Hofer und Stefanie Fezer. Die beiden Rhönrad-Turnerinnen haben als Team im Synchronwettbewerb für den TSV Haubersbronn den ersten Platz bei der baden-württembergischen Meisterschaft geholt.

Wem gelingt es, die meisten Anhänger zu mobilisieren?

Fürwahr, das wird keine leichte Wahl! Alle drei Teams hätten es verdient, zur Mannschaft des Jahres gekürt zu werden – und entsprechend schwerfällt es auch, einen klaren Favoriten auszumachen. Letztendlich – und das gilt für die nominierten Einzelsportler genauso – wird es halt doch wieder darauf ankommen, wem es gelingt, am meisten Anhänger und Freunde des jeweiligen Sports zu mobiliseren.

Und so läuft die Sportler-Wahl ab

Die Wahl ist auch in diesem Jahr eine Gemeinschaftsaktion der Stadt und der Schorndorfer Nachrichten. Deshalb gibt es die Möglichkeit, online abzustimmen.

Letzter Termin ist Montag, 16. Oktober. Drei Tage später wird ausgezählt, und am Samstag, 21. Oktober, werden beim Sportlerball die Sportler des Jahres gewürdigt und geehrt.

Unter denen, die bei der Abstimmung mitmachen, werden auch in diesem Jahr wieder Preise verlost, die von den Stadtwerken und vom Zeitungsverlag Waiblingen zur Verfügung gestellt werden.