Schorndorf

Stadtwerke-Neubau: Ausgleichsflächen sind auf einem gutem Weg, Naturschützer sehen's dennoch kritisch

Stadtwerkeneubau
Ein halbes Jahr vor dem geplanten Einzug wird das Ausmaß der Versiegelung klar: Rund um den Stadtwerke-Neubau wird es auch Parkplätze und Abstellflächen geben. © Gaby Schneider

Naturschützer haben von Anfang an ihre Bedenken angemeldet – und trotzdem hat der Gemeinderat vor drei Jahren mit einem Satzungsbeschluss den Weg frei gemacht für das neue Gewerbegebiet „Auwiesen“. Damit konnte auf der Au, auf den saftig-grünen Wiesen zwischen Hammerschlag und Stadion, das neue Verwaltungsgebäude für die Stadtwerke, für die Zentralen Dienste und die Technischen Ämter gebaut werden. Dass hier in großem Stil Feuchtwiesen versiegelt werden, sieht die BUND-Ortsgruppe noch immer

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar