Schorndorf

Trotz der Kontaktsperre nicht einsam sein

66a63d4a-9300-4ae4-bbd3-0c14b87bfc74.jpg_0
Damit so mancher betagte Mensch nicht hinter der Fensterscheibe vereinsamt, können Angehörige einiges unternehmen. © Miriam Doerr & Martin Frommherz

Schorndorf.
Überall ist’s zu lesen. Das Coronavirus scheint vor allen Dingen hochbetagte Patienten mit Vorerkrankungen zu treffen. Also haben sie auch besonders Angst vor dem Virus? Mitnichten. Dr. Mathias Hahn, leitender Arzt der Geriatrie der Rems-Murr-Klinik Schorndorf, hat etwas anderes festgestellt. Viel mehr als unter der Virusgefahr litten die betagten Patienten, die er tagtäglich betreut, unter dem Kontaktverlust, der mit der aktuellen

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion