Schorndorf

Ukraine-Krieg: Blau-gelbe Kerzen im Schorndorfer Concept Store

Kerzen für Ukraine1
Jakob Härer mit den Kerzen. © Weirauch

Jakob Härer vom Schorndorfer Concept Store beschäftigt der Krieg in der Ukraine sehr – wie derzeit die allermeisten Menschen auf der Welt: „Ich habe als kleines Start-up nach einer Lösung gesucht, wie ich mit meinen Möglichkeiten helfen kann.“ Aus diesem Grund hat er „relativ fix und spontan“ eine Spendenaktion organisiert und sich mit der Diakonie Stetten im Schorndorfer Werk zusammengetan: Es wurden mit den Farben der ukrainischen Flagge blau-gelbe Kerzen gegossen.

„Da ich sowieso mit der Diakonie zusammenarbeite und ich Kerzen nach meinen Wunschfarben im Laden habe, die in der Schorndorfer Werkstatt hergestellt werden, war es nun für mich das Naheliegendste, Kerzen in Blau-Gelb gestalten zu lassen. So konnte ich schnell was auf die Beine stellen“, berichtet der Jungunternehmer.

Erlös geht an „Art helps“

Seit Freitag gibt es diese Kerzen bei Jakob Härer in seinem Laden in der Neuen Straße 9 gegen eine Spende zu erwerben: „Der gesamte Erlös kommt den Betroffenen im Kriegsgebiet zugute.“ Jakob Härer wird die Einnahmen direkt an die Stuttgarter Organisation „Art helps“ weiterleiten. Diese unterstützt Kinder und Jugendliche in Krisenregionen auf ganz besondere Weise: mit Kunst. In Kreativworkshops rund um die Welt entstehen Motive, die dann beispielsweise auf T-Shirts oder Kissen gedruckt werden. Der Erlös kommt den Menschen vor Ort zugute.

Netzwerk vor Ort

Auch in der Ost-Ukraine gab es schon zwei Projekte dieser Art, außerdem sollte hier mit einem „Creative Hub“ eine feste Institution zur kreativen Förderung von Kindern und Jugendlichen entstehen. Dann kam der Krieg und „Art helps“-Gründer Thomas Lupo stellte über Nacht sein Konzept um. Die Organisation nutzt ihr Netzwerk vor Ort, um Menschen zu evakuieren und Sachspenden in die Kriegsregionen zu transportieren. „Mit dem gespendeten Geld durch die Kerzen kann dann das besorgt werden, was gerade von den Menschen in den Kriegsgebieten am meisten benötigt wird“, fügt Jakob Härer an.

Er hofft, dass er damit in diesen Zeiten seinen Beitrag leisten und unterstützen kann. Die blau-gelben Kerzen können beispielsweise bei der wöchentlichen Mahnwache in Schorndorf oder zu Hause in Gedanken an die Kriegsopfer und Flüchtlinge angezündet werden.

Jakob Härer vom Schorndorfer Concept Store beschäftigt der Krieg in der Ukraine sehr – wie derzeit die allermeisten Menschen auf der Welt: „Ich habe als kleines Start-up nach einer Lösung gesucht, wie ich mit meinen Möglichkeiten helfen kann.“ Aus diesem Grund hat er „relativ fix und spontan“ eine Spendenaktion organisiert und sich mit der Diakonie Stetten im Schorndorfer Werk zusammengetan: Es wurden mit den Farben der ukrainischen Flagge blau-gelbe Kerzen gegossen.

{element}

„Da ich

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper