Schorndorf

Unsicherheit bei den lokalen Floristen

Gärtnerei Greiner
Die Angst, dass kiloweise frische Blumen entsorgt werden müssen, ist groß. © Benjamin Büttner

Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden sollen ab dem 1. März wieder öffnen dürfen. Trotzdem blicken die Schorndorfer Floristen mit gemischten Gefühlen auf den kommenden Montag. Noch ist nämlich nicht klar, unter welchen Hygienevorschriften die Wiedereröffnung vonstattengehen darf. Darauf machte jüngst der Geschäftsführer des Südwest-Floristenverbandes, Wolfgang Hilbich, aufmerksam. Denn je später Rechtssicherheit besteht, desto knapper ist die Zeit für die Betriebe, alle nötigen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich