Schorndorf

Vom stillen Leiden der SchoWo-Macher

ACHTUNG UNBEARBEITET
Mumm auf dem SchoWo-Bähnle. Archivbild. © Zürn

Eigentlich wäre heute alles anders. Auf dem Marktplatz sollte es wummern, das Karussell sollte sich drehen, Luftballons in der Luft wabern - und über allem der Duft gegrillter Roter Wurst. Stattdessen: Alltag. Corona-Alltag mitgedämpfter Stimmung - und vor allem ohne SchoWo. Wir haben einige der bekannten Akteure gefragt, was sie stattdessen tun.

Rolf Mumm ist der Chef auf dem gelben Adler-Zug. Seit 1982 fährt der Mann mit dem Zylinder das SchoWo-Bähnle. Anfangs hat er das Bähnle im

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich