Schorndorf

Von Diskurs-Pop bis Mühlentag: 4 Tipps fürs Pfingstwochenende rund um Schorndorf

ölmühle
Die Ölmühle in Michelau. © Joachim Mogck

Während sich im Mai Fest an Fest reiht, bleibt es an Pfingsten traditionell eher ruhig. Aber auch an diesem veranstaltungsarmen verlängerten Wochenende ist in Schorndorf und Umgebung etwas geboten. Vier Tipps der Redaktion:

Kluger Diskurs-Pop in der Manufaktur

Am Samstag, 4. Juni, spielt die Band „Ja, Panik“ in der Manufaktur. Die Gruppe rund um Andreas Spechtl macht intelligenten Diskurs-Pop mit Texten, die zwischen Deutsch und Englisch changieren. Albentitel heißen bei den aus Österreich stammenden und in Berlin ansässigen Musikern schon mal „Libertatia“ oder „DMDKIULIDT“, was für „Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit“ steht - und dabei auch noch verdammt sexy klingt.

Jetzt hat die Band ein neues Album im Gepäck, das „Die Gruppe“ heißt – und das sie nun in der Manufaktur präsentieren wird. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, als Support spielt Mira Mann. Karten kosten zwischen 18 und 25 Euro. Es handelt sich um den Nachholtermin vom 30. Oktober 2021. Bereits bezahlte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Ein schnuckeliges Bädle startet in die Saison

Auch wenn die Wetteraussichten nicht ganz perfekt sind: Ein Besuch im Rohrbronner Bädle ist ein Geheimtipp und lohnt einen Besuch. Das schnuckelige Freibad in dem Remshaldener Ortsteil startet an diesem Sonntag, 4. Juni, in die Saison. Offizieller Start ist um 14 Uhr. Bis zum 11. September kann man das Freibad werktags von 14 bis 19 Uhr, während der Sommerferien sowie samstags, sonn- und feiertags von 13 bis 19 Uhr besuchen. Eintritt: zwei Euro, Kinder von sechs bis 16 zahlen einen Euro.

Mühlentag lockt in den Schwäbischen Wald

Wer nicht baden, sondern vielmehr wandern und entdecken will, kann das am Pfingstmontag, 6. Juni, im Schwäbischen Wald tun. Dann ist nämlich Deutscher Mühlentag . Zum 27. Mal öffnen dann auch die Mühlen uff em Wald ihre Tore. Offiziell eröffnet wird der Mühlentag um 11 Uhr bei der Meuschenmühle in Alfdorf. Bereits um 10 Uhr findet an der Voggenberg-, Hag-, Menzlesmühle und Michelauer Ölmühle jeweils eine „Kirche im Grünen“ statt. In diesem Jahr nehmen neun Mühlen am Mühlenwanderweg im Schwäbischen Wald daran teil. Alle diese Mühlen sind für die Besucher von 11 bis 17 Uhr geöffnet und überall gibt es auch eine Bewirtung.

Ein Abstecher ins Wieslauftal

Auf dem Weg in den Schwäbischen Wald lohnt am Pfingstmontag, 6. Juni, übrigens ein Abstecher ins Wieslauftal. Dort gibt es mit der Ölmühle nicht nur die älteste noch erhaltene Ölmühle Baden-Württembergs. Im benachbarten Dorfgemeinschaftshaus ist an dem Tag obendrein noch Fleckenfest. Es beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Es gibt unter anderem frisch gebackenen Salzkuchen aus dem Backhäusle. Interessierte können am Pfingstmontag in der Zeit von 8 Uhr bis circa 11 Uhr beim Backen zuschauen und sich informieren.

Dort hin (und bis nach Welzheim) kommt man zum Beispiel mit der Schwäbischen Waldbahn, die einen Dampffahrttag hat. Start ist um 10.30 Uhr am Schorndorfer Bahnhof.

Während sich im Mai Fest an Fest reiht, bleibt es an Pfingsten traditionell eher ruhig. Aber auch an diesem veranstaltungsarmen verlängerten Wochenende ist in Schorndorf und Umgebung etwas geboten. Vier Tipps der Redaktion:

Kluger Diskurs-Pop in der Manufaktur

Am Samstag, 4. Juni, spielt die Band „Ja, Panik“ in der Manufaktur. Die Gruppe rund um Andreas Spechtl macht intelligenten Diskurs-Pop mit Texten, die zwischen Deutsch und Englisch changieren.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper