Schorndorf

Vorfälle am Bahnhof: Aufenthaltsverbote sollen abschrecken

Aufenthaltsverbote sollen abschrecken_0
Dass sich Jugendliche, die Straftaten begehen wollen, in Schorndorf gerne im Bahnhofsbereich treffen, hat für die Polizei den Vorteil, dass sie weiß, wo die Jugendlichen zu finden sind. © ZVW/Alexandra Palmizi

Schorndorf.
Ein paar Wochen war Ruhe in der Stadt, aber in der vergangenen Woche ist es rund um den Bahnhof und in der Innenstadt wieder zu Prügelei in einem Schorndorfer Drogeriemarkt zwischen zwei Jugendlichen, in deren Folge ein 17-Jähriger, der einen 15-Jährigen angegriffen und ins Gesicht geschlagen hatte, erst vorläufig festgenommen und anschließend nach Vorführung beim Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich