Schorndorf

Warum der Schorndorfer Friseur Gerd Kümmel seinen Salon nach nur einem Jahr wieder schließt

GerdKuemmelFriseur
Ein guter italienischer Espresso hat in den vergangenen Monaten bei Gerd Kümmel zum Friseurbesuch gehört. Am Samstag, 21. August, hat der Schorndorfer Herrenfriseur das letzte Mal geöffnet. © Gaby Schneider

Die Eröffnung am 1. September 2020, mitten in der Corona-Krise, war natürlich ein Risiko. Doch Gerd Kümmel war damals überzeugt, dass die Zeit der Masken, Tests und Inzidenzwellen bald vorüber sein wird. Dass er seinen Friseursalon „Gentlemen’s Query“ nach nur einem Jahr wieder schließt, hat mit den schwierigen Umständen und noch nicht geflossenen Corona-Soforthilfen zu tun. Den Ausschlag aber gab ein Angebot, das er einfach nicht ablehnen konnte: Der 53-Jährige geht als Dozent an die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich