Schorndorf

Warum es immer noch Schottergärten in Schorndorf gibt

Schottergarten
Schottergärten stehen in der Kritik von Umweltschützern. © Pixybay

Die grün-schwarze Landesregierung brachte kürzlich ein neues Gesetz für mehr Artenschutz ins Parlament ein. Unter anderem sieht es vor, dass Schottergärten künftig vermieden werden müssen. Auch der Schorndorfer Gemeinderat stellte sich im vergangenen Frühjahr gegen die Steinflächen, die von manchen auch als „Gärten des Grauens“ bezeichnet werden. Der Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung und Baurecht, Thorsten Donn, erklärt, warum trotzdem noch einige der Schorndorfer Schottergärten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar