Schorndorf

Warum Klaus Reuster mit einem Essensgutschein im Gepäck 1000 Kilometer durch Apulien geradelt ist

Palermo Bologna
Bernd Szillat-Schneeweiss und Klaus Reuster auf Zwischenstation in Matera. Eigentlich wollten sie von Palermo bis nach Bologna radeln.  Fotos: Privat © privat

In Apulien, ganz unten am Stiefelabsatz von Italien, hat Klaus Reuster eine so überraschende Begegnung gemacht, dass er nach seiner 1000-Kilometer-Radtour von Palermo in Richtung Bologna, die ihn auch zu einem alten Schorndorfer geführt hat, einfach zur Zeitung gehen musste. Und der 64-Jährige, der nicht nur Vorsitzender der Schorndorfer Naturfreunde ist und ein paar Jahre für die SPD im Gemeinderat saß, sondern auch bis zu seiner Pensionierung Berufsberater im Arbeitsamt war, strahlt noch

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich