Schorndorf

Was macht die Innenstadt in Schorndorf attraktiv? Das will die CDU

Wasserspiel am Marktplatz
Ein Wasserspiel für den Marktplatz will die CDU in Kürze beantragen. © Montage: privat

Mit der Debatte um die Gestaltung des Unteren Marktplatzes, des Spitalhofs bzw. Archivplatzes und der Johann-Philipp-Palm-Straße ist die Diskussion um die Entwicklung der Innenstadt voll entbrannt. Wie und wohin entwickelt sich die Innenstadt, was macht sie attraktiv? Wie kann die Aufenthaltsqualität erhöht werden, wie können aber auch das Angebot und die Öffnungszeiten, wie die Erreichbarkeit optimiert werden?

Mit diesen Fragen hat sich die CDU Schorndorf auseinandergesetzt. Gemeinsam haben Gemeinderatsfraktion und Stadtverband ein Positionspapier mit Sofortmaßnahmen und längerfristigen Zielen erarbeitet. Darin enthalten sind unter anderem Forderungen nach schattenspendender Begrünung, mehr Sitzgelegenheiten in der Innenstadt und einem bodenebenen Feld mit regulierbaren Wasserfontänen. Einige Anträge dazu wurden bereits gestellt, weitere sollen folgen.

Fakt ist: Der Onlinehandel, veränderte Kundenforderungen und ein neues Konsumverhalten stellen die Einzelhändler seit Jahren vor Herausforderungen, die durch Corona noch einmal verstärkt wurden. Eine aktuelle Besucherzählung am Oberen Marktplatz im Auftrag der Stadtverwaltung bestätigt der CDU zufolge den Trend der sinkenden Frequenz in der Innenstadt.

Die Stadt attraktiv zu erhalten und Leerstände zu vermeiden, hat sich die CDU nun auf die Fahnen geschrieben. Dabei müssen aus ihrer Sicht heißer werdende Sommer ebenso berücksichtigt werden wie die älter werdende Gesellschaft und unterschiedliche Anforderungen an die Mobilität in der Innenstadt.

Osiander-Chef Riethmüller spricht

Möglichst viele Akteure sollen bei diesem Prozess zu Wort kommen, besonders aber die Einzelhändler und Schorndorf Centro. Die erste Gelegenheit dazu bietet die öffentliche Auftaktveranstaltung „Schorndorf - fit für die Zukunft“ am Montag, 27. Juni, um 19 Uhr im Reinhold-Maier-Saal der Barbara-Künkelin-Halle.

Christian Riethmüller, Geschäftsführer der Osiander-Buchhandlungen, beleuchtet das Thema in einem Impulsvortrag. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit Riethmüller, Oberbürgermeister Bernd Hornikel sowie Claudia Maurer-Bantel, Inhaberin des Kaufhauses Bantel und Vorstandsmitglied von Schorndorf Centro, statt.

Schon jetzt hat die CDU eine Reihe von Maßnahmen für die Innenstadt erarbeitet. Kriterien wie Sauberkeit, Sicherheit, Erreichbarkeit, Bequemlichkeit, Orientierung, Wegeführung wirken ihrer Überzeugung nach wie „Hygienefaktoren“: „Sie werden als selbstverständlich vorausgesetzt, fehlen diese oder sind unzureichend gelöst, halten sie häufig nachhaltig vom Besuch ab“, heißt es dazu im Positionspapier.

Für den Erhalt der historischen Gebäude schlägt die CDU ein Förderprogramm Sanierung für Immobilienbesitzer vor. Die Innenstadt soll zudem mit Pflanzkübeln und Bäumen begrünt werden – ein Antrag liegt der Verwaltung bereits vor. Beschattungsmöglichkeiten und Sitzgelegenheiten sollen in der Johann-Philipp-Palm-Straße und am Marktplatz geschaffen werden. Der Antrag für das Wasserspiel auf dem Mittleren Marktplatz soll in Kürze folgen.

Parkhaus bei Lidl

Ein heißes Eisen sind bekanntermaßen die Parkplätze in der Innenstadt. Klar ist für die CDU, dass Parkplätze im Innenstadtring nicht ersatzlos gestrichen werden dürfen. Voraussetzungen dafür wäre aus Sicht der CDU ein Parkhaus bei Lidl mit einer Anbindung an den Steg zur Innenstadt.

Weitere innenstadtnahe, ebenerdige Parkplätze – etwa beim Finanzamt – müssten als Ersatz für wegfallende Parkplätze am Spitalhof und in der Johann-Philipp-Palm-Straße gebaut werden. Zur Stärkung des ÖPNV schlagen die Christdemokraten ein Drei-Euro-Stadtticket vor, für einen attraktiveren Radverkehr wollen sie das Radwegenetz ausbauen und mehr Fahrradabstellplätze anbieten.

Mit der Debatte um die Gestaltung des Unteren Marktplatzes, des Spitalhofs bzw. Archivplatzes und der Johann-Philipp-Palm-Straße ist die Diskussion um die Entwicklung der Innenstadt voll entbrannt. Wie und wohin entwickelt sich die Innenstadt, was macht sie attraktiv? Wie kann die Aufenthaltsqualität erhöht werden, wie können aber auch das Angebot und die Öffnungszeiten, wie die Erreichbarkeit optimiert werden?

Mit diesen Fragen hat sich die CDU Schorndorf auseinandergesetzt.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper