Schorndorf

Weißrussische Oppositionsaktivistin und Musikerin Maria Kolesnikowa gab vergangenen November ein Konzert in der Schorndorfer Q-Galerie  - jetzt ist sie entführt und inhaftiert worden

belarus
Maria Kolesnikowa mit ihrem Trio „vis-a-vis“ im Foyer der Schorndorfer Q-Galerie. © privat

Unser Foto entstand am 9. November vergangenen Jahres anlässlich eines Auftritts des „Trio vis-a-vis“ im Foyer der Schorndorfer Q-Galerie für Kunst. Links zu sehen ist die Flötistin des Ensembles, Maria Kolesnikowa. Ja, genau die! Die zusammen mit Swetlana Tichanowskaja und Veronika Zepkalo, als mitreißendes politisches Trio bei der Präsidentschaftswahl in Belarus Alexander Lukaschenko herausforderte.

Ikonisch geworden sind die um die Welt gegangenen Fotos dieser drei Frauen, auf

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar