Schorndorf

Weitere Todesfälle im Haus Röder

Haus Röder Schorndorf_0
Das Haus Röder steht de facto unter Quarantäne, aber die Betreuung der Bewohner ist aktuell „zu 100 Prozent gewährleistet“. © ZVW/Gabriel Habermann (Archiv)

Schorndorf.
Am 6. April wurde es öffentlich: Eine über 80-Jährige ebenfalls infizierte Bewohnerin verstarb bereits in der Woche davor, allerdings war sie schon vorher so schwer krank gewesen, dass die Angehörigen sich, um sie mit einem Ortswechsel nicht unnötig zu quälen, gegen eine Verlegung ins Krankenhaus entschieden haben.

„Von diesen zehn sind nur acht positiv getestet“

Mittlerweile hat sich die Situation

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich