Schorndorf

Wie ein Sportverein den Kontakt zu den Kindergartenkindern hält: Sportstunde aus dem Beamer

PurzelbaumSG
Einmal quer durch die Halle – angeleitet von den bekannten „Hampelmann“-Trainern der Schorndorfer Sportgemeinschaft. © Gaby Schneider

Es ist schon ein wenig rührend, wie sich die kleinen Mini-Sportler der Kita Purzelbaum freuen. Von der Wand ihrer Turnhalle winken nämlich die Kindertrainer der SG Schorndorf. Und die Kleinen grüßen begeistert zurück. Per Beamer wird ein Kindersport-Video in die Halle projiziert. Und wie das unter so Sportlern ist, machen sich beide Parteien zunächst gemeinsam warm. Die Trainer drehen ihre Runden auf der Wand, die Kinder flitzen in der Halle.

Wenn ein Video Kinder zum Bewegen bringt

Üblicherweise – ohne Corona - pflegt die SG unter dem Namen „Hampelmann“ Kooperationen mit elf Schorndorfer Kitas und Kindergärten. Seit Corona aber das Land wieder fest im Griff hat, dürfen die Sportler nicht mehr rein in die Kinderhäuser. Dafür wird wöchentlich ein digitaler Trainer geliefert, zwei Quadratzentimeter groß – ein USB-Stick. Darauf sind immer neue Übungen, mit denen René Biler und seine Kollegen die Kinder zum Schwitzen bringen. Heute mit Hilfe von Kaugummis – womit die bunten Bälle in der Halle gemeint sind. Die SGler auf der Wand turnen vor, die Kinder kopieren ihre Bewegungen, so gut es geht. Wenn’s hakt, wird das Video angehalten.

Schon im ersten Lockdown gab’s Sportvideos für Kinder. Inzwischen werden sie fast professionell produziert – mit der richtigen Beleuchtung und Musik im Hintergrund. SGler Jan Freudenreich und Lukas Breusch, der SG-Fotograf, hängen sich gerne rein in die Sache. „So können wir bei den Kindern bleiben, ohne die Einrichtung zu betreten“, freut sich Biler. Zudem ist’s eine schöne Abwechslung im Kindergartenalltag. Und weil die wenigsten Kitas so perfekt mit digitalen Endgeräten ausgestattet sind wie die neue am SG-Sportpark, hat der Verein eigens für diesen Zweck zwei große Bildschirme beschafft, die nun morgens zusammen mit den digitalen Sporteinheiten in die Kitas gebracht werden.

Jeden Tag kommt eine andere Gruppe dran

Awo-Einrichtungsleiter Tim Schopf freut sich darüber, dass über den Lockdown hinweg der Kontakt mit dem Sportverein gehalten werden kann. Jeden Tag der Woche kann das Video von einer anderen Kita-Gruppe genutzt werden – genau wie die Halle selbst. Weil die vorgeschriebene Flächendesinfektion vor einem Gruppenwechsel in der Turnhalle so langwierig und lästig ist, wechseln sich die kleinen Sportler in der Kita Purzelbaum täglich ab. Abends gehen die Erzieherinnen und Erzieher dann einmal über alle Flächen. Für häufigere Hallenwechsel bliebe im ausgefüllten Kita-Alltag keine Zeit, erklärt Schopf.

Immerhin: Etwas Unterstützung bekommt die Kita Purzelbaum aktuell ebenfalls von der SG. Die dort eingestellte FSJ-Kraft hilft jetzt in der Kita aus und verstärkt den Erzieher-Pool. „Bei uns kann sie was fürs Leben lernen“, erklärt Schopf und grinst.

Corona-Symptome überall

In jedem Fall ist’s für beide ein Gewinn: Die FSJlerin hat etwas zu tun und Unterstützung wird in den Kinderhäusern der Stadt ohnehin ständig benötigt. Schopfs Handy klingelt nämlich derzeit auch gerne noch mal nach Feierabend: ein Erzieher, der Halskratzen verspürt, eine Erzieherin, die nichts mehr schmeckt, Corona-Symptome überall. Immer wieder fallen Kollegen aus. Da kommt jede Hilfe recht.

Dagegen ist’s beim Kooperationspartner SG aktuell recht ruhig.

Fitnessstudio ist verwaist

Die meisten Mitarbeiter befinden sich in Kurzarbeit, das Fitnessstudio liegt im Dunklen. Die Vereinsbeiträge für den November wurden ausgesetzt, für den Dezember sieht’s auch eher trüb aus. Gleichzeitig werden aktuell keine weiteren Mitglieder aufgenommen, wie es sonst im ersten Schulhalbjahr üblich ist. Mitgliedschaften, die aktuell enden, werden angesichts der Pandemie häufig nicht verlängert – ein Problem, mit dem aktuell viele Fitnessstudios zu kämpfen haben. Schwierig für die SG.

Immerhin hatte der Verein nach dem Lockdown im Frühjahr erst im September wieder die Tilgung seiner Kredite aufgenommen. Und da ist angesichts des Ulrich-Schatz-Sportzentrums noch einiges abzuzahlen.

Es ist schon ein wenig rührend, wie sich die kleinen Mini-Sportler der Kita Purzelbaum freuen. Von der Wand ihrer Turnhalle winken nämlich die Kindertrainer der SG Schorndorf. Und die Kleinen grüßen begeistert zurück. Per Beamer wird ein Kindersport-Video in die Halle projiziert. Und wie das unter so Sportlern ist, machen sich beide Parteien zunächst gemeinsam warm. Die Trainer drehen ihre Runden auf der Wand, die Kinder flitzen in der Halle.

Wenn ein Video Kinder zum Bewegen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper