Schorndorf

Wie viele Flüchtlinge müssen „Sichere Häfen“ aufnehmen?

Guene
Der Ortsverband der Bündnis 90/Grünen hat am Freitag unter Pandemiebedingungen über die im Schorndorfer Gemeinderat umstrittene Seebrücke diskutiert. Bild: Büttner © buettner

Es wäre zu erwarten gewesen, dass die Grünen-Fraktion im Schorndorfer Gemeinderat ohne zu zögern dem Antrag der SPD-Fraktion vor einigen Wochen auf Beitritt zum Bündnis „Sichere Häfen“ zustimmt. Immerhin - eine menschlichere Flüchtlingspolitik und die Einforderung von Menschenrechten stehen doch üblicherweise ganz oben auf grünen Agenden. Für Überraschung gesorgt hatte dahingehend aber Andreas Schneider, Fraktionsmitglied der Bündnis 90/Grünen, der sich konkret besorgt darüber geäußert

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar