Schorndorf

Wilder Müll und Waffen: Unterwegs mit dem Bauhof in Schorndorf und Waiblingen

ReportageBauhofscho
Günter Rupp vor seinem Dienstfahrzeug. © Gaby Schneider

Morgens um viertel vor sieben auf dem Schorndorfer Marktplatz. Während die Straßen noch menschenleer sind, steht Günter Rupp (55) in Arbeitsmontur vor seinem Müllwagen - bereit für seinen Dienst. Für gute Laune ist es eigentlich viel zu früh am Morgen. Und die Aussicht darauf, den Unrat anderer zu beseitigen, scheint auch nicht gerade verlockend. Doch Rupp begrüßt uns mit einem fröhlichen „Hallo“. Was ihn an seiner Arbeit motiviert? Für eine saubere Stadt zu sorgen.

„Man darf das

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion