Schorndorf

Zeichen der Solidarität: Regenbogenflagge vor dem Schorndorfer Rathaus

Regenbogenfahne
Die Regenbogenflagge. © Gabriel Habermann

Auch die Stadt Schorndorf hat im Rahmen des Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn (2:2) ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung gesetzt: Vor dem Rathaus weht seit gestern eine bunte Regenbogenflagge. „Als sichtbares Zeichen der Solidarität und Toleranz für Vielfalt und Diversität in Schorndorf und ganz Deutschland haben wir heute die Regenbogenflagge vor dem Rathaus am Marktplatz gehisst“, heißt es in einem Facebook-Post der Stadt.

Hintergrund der Aktion ist das gestrige letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der EM. Die Stadt München hatte für das Spiel ursprünglich geplant, die Allianz-Arena in Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen - aus Protest gegen ein LGBTQI-feindliches Gesetz der ungarischen Regierung. Nachdem die Uefa das untersagte, haben deutschlandweit Städte, Behörden, Unternehmen und Vereine mit Regenbogenflaggen Stellung bezogen. 

In der Innenstadt blieb es während des Spiels ruhig, wie das Ordnungsamt mitteilt. Streifen haben sowohl in Gastronomiebetrieben, als auch an öffentlichen Plätzen kontrolliert. "Vorfälle gab es nach unseren Erkenntnissen nicht. Wir würden die Lage als ruhig und unproblematisch beschreiben", so der kommisarische Leiter Joern Rieg. Grund dafür dürfte nicht zuletzt das starke Gewitter gewesen sein, das gestern Abend über den Landkreis fegte.

Auch die Stadt Schorndorf hat im Rahmen des Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn (2:2) ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung gesetzt: Vor dem Rathaus weht seit gestern eine bunte Regenbogenflagge. „Als sichtbares Zeichen der Solidarität und Toleranz für Vielfalt und Diversität in Schorndorf und ganz Deutschland haben wir heute die Regenbogenflagge vor dem Rathaus am Marktplatz gehisst“, heißt es in einem Facebook-Post der Stadt.

Hintergrund der Aktion ist

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper