Schorndorf

Zweite Corona-Impfung für 78 Menschen in Schorndorfer Pflegeheim

Martin Kleinschmidt GF bei der 2. Impfung
Geschäftsführer Martin Kleinschmidt wurde vom Arzt Jan Nieke geimpft. Foto: KSP

In der Kranken- und Seniorenpflege (KSP) Schorndorf haben 78 Menschen – Bewohner und Mitarbeiter – ihre zweite Impfung gegen das Coronavirus erhalten. „Wir hatten bei der ersten Impfung keine Nebenwirkungen außer geschwollenen Einstichstellen beziehungsweise einem schweren Arm und teilweise am nächsten Tag Müdigkeit“, teilt Geschäftsführer Martin Kleinschmidt mit. Die Mehrzahl der Geimpften habe keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Damit hätten die 78 Personen nun einen 95-prozentigen Impfschutz gegen Corona, freut sich Kleinschmidt. „Die Mitarbeiter wurden in einem Einbahnstraßenweg geführt, um Ansammlungen zu vermeiden - klappte perfekt“, berichtet er. Die Bewohner seien in den Zimmern geimpft worden. Für die Mitarbeiter wurde ein Wohnzimmer für die Impfungen vorbereitet. „Wir sind sehr dankbar und erleichtert, dass wir nun diesen Meilenstein erreicht haben“, sagt Martin Kleinschmidt. „Ein Jahr mit der Corona-Pandemie und immer noch coronafrei.“