Schwaikheim

Ab Montag, 12. Juli: Viel mehr Badegäste im Schwaikheimer Freibad erlaubt

Freibad Schwaikheim
Arbeiten im Schwaikheimer Freibad. (Archivfoto) © Benjamin Büttner

Die Corona-Fallzahlen sind zurückgegangen, weshalb die Gemeinde das Hygienekonzept für das Freibad angepasst hat. Es gilt nun nur noch die allgemeine Abstandsregel von 1,5 Metern. Ab Montag, 12. Juli, sind deshalb 800 Badegäste pro Schicht erlaubt, bislang waren es lediglich 200. Sollte die Inzidenz wieder über 35 pro 100 000 Einwohner im Rems-Murr-Kreis steigen, werde im Kassenbereich erneut eine Maskenpflicht gelten. Da dies derzeit nicht der Fall ist, gelte das Tragen einer Maske nur als Empfehlung überall dort, wo sich der Sicherheitsabstand nicht zuverlässig einhalten lasse. Das teilt die Gemeinde in einer Pressemitteilung mit.

Die Gemeinde müsse als Betreiberin des Bades jedoch weiterhin eine Kontakt-Nachverfolgung gewährleisten. Daher bleibt es beim Online-Verkauf der Karten über die Webseite: https://cm-access.de/schwaikheim. Alternativ könne man die Karten zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Rathaus erwerben. Der Schichtbetrieb bleibe bestehen, damit das Bad mittags in der einstündigen Pause desinfiziert werden kann.

Training an drei Tagen pro Woche

Vorerst noch bis zum Beginn der Sommerferien werden einige Gruppen des Schwimmvereins Waiblingen an drei Tagen pro Woche in den späten Nachmittagsstunden im Schwaikheimer Freibad trainieren. Die Gemeinde hatte dem Verein im Mai angeboten, das Freibad mitnutzen zu können, als Trainingsbetrieb in Hallenbädern noch nicht möglich war. Ein Dreivierteljahr lang hätten die Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren nicht schwimmen können, erklärt der SV-Vorsitzende Anto Schiller. „Ein großes Dankeschön dafür, dass wir den Jungen und Mädchen wieder eine Möglichkeit anbieten konnten, im Wasser zu trainieren“, sagt der Vorstand des 1200 Mitglieder starken Vereins, der üblicherweise in Waiblingen-Neustadt und -Hegnach in den Schul- und Vereinsbädern seine Kurse anbietet. „Wir konnten unser Glück gar nicht fassen, dass wir den Kindern so unkompliziert eine Möglichkeit bieten konnten, ihren Sport wieder auszuüben.“ Aktuell trainieren in Schwaikheim etwa 20 bis 30 Mitglieder der Basis-Teams des Vereins. Dabei betont Schiller: „Wir nehmen den Schwaikheimern keinen Platz weg“, zumal auch Schwaikheimer Kinder für den SV Waiblingen schwimmen. Grundsätzlich könne Schiller sich vorstellen, auch Gesundheitskurse wie Aqua-Fitness oder Schwimmlern-Kompaktkurse in den Ferien anzubieten. Ob und wie die Kooperation fortgesetzt werde, sei aber noch offen. Für die Kinder in den jetzigen Kursen sei es jedenfalls eine neue Erfahrung, bei Wind und Wetter ins Wasser zu gehen, sagt Schiller. Und gerade an den wechselhaften Tagen waren die Schwimmkurse zum Teil alleine im ansonsten leeren Bad.