Schwaikheim

Avus nur halbseitig sperren "geht nicht"

Avus B14 Schwaikheim Zubringer Brücke Sanierung_0
Die Arbeiten liegen im Zeitplan und werden, wenn das Wetter weiterhin mitmacht, pünktlich abgeschlossen. © Palmizi / ZVW

Schwaikheim. Halbseitig sperren, so dass abwechselnd in jeweils einer Fahrtrichtung Autos durchfahren können. Das war ein Vorschlag, wie man hätte anders bei der Sanierung der Brücke am Industriegebiet vorgehen sollen, damit Schwaikheim nicht wochenlang von seiner B-14-Anschlussstelle völlig abgehängt wird. Karsten Klein, der Leiter für Planung und Bauausführung im Straßenbauamt des Landratsamtes, schüttelt dazu den Kopf: „Geht nicht.“

Klein kommt beim Vor-Ort-Termin von sich aus auf das Thema zu sprechen und vergleicht. Diesem Vorschlag nachzukommen, das sei, wie wenn man in einem Keller einen Estrich aufbringen und gleich daneben ständig durchlaufen wolle. „Da bekommen Sie ein Qualitätsproblem. Das wird nie dauerhaft.“ Er verweist außerdem auf neue Richtlinien von Sicherung von Arbeitsstellen. Die Zeit der halbseitigen Sperrungen an Baustellen sei damit im Grunde vorbei, weil angesichts der Straßenbreiten sonst sichere Arbeitsträume für die Straßenbauer nicht mehr zu gewährleisten wären.


Schwaikheim. Halbseitig sperren, so dass abwechselnd in jeweils einer Fahrtrichtung Autos durchfahren können. Das war ein Vorschlag, wie man hätte anders bei der Sanierung der Brücke am Industriegebiet vorgehen sollen, damit Schwaikheim nicht wochenlang von seiner B-14-Anschlussstelle völlig abgehängt wird. Karsten Klein, der Leiter für Planung und Bauausführung im Straßenbauamt des Landratsamtes, schüttelt dazu den Kopf: „Geht nicht.“

Klein kommt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper