Schwaikheim

Bürgermeisterwahl: Für das Problem Durchgangsverkehr kennt auch Bewerber Harald Eiberger keine Patentlösung

Harald Eiberger
Harald Eiberger an der viel- und oft auch zu schnell befahrenen Weiler Straße. © Joachim Mogck

Wie sehen die Bewerber, die Bürgermeister werden wollen, den Ort? Welchen Treffpunkt schlagen sie vor, welche Route von dort wählen sie durch Schwaikheim? Harald Eiberger ist so frei, wählt das Weingut Escher als Ausgangspunkt für den Spaziergang mit ihm. Er sei ja quasi studierter Wirtschaftsförderer, scherzt er und spricht von „weichen Standortfaktoren“. Seiner Erfahrung nach interessiere zum Beispiel keinen Unternehmer entscheidend bei der Frage, wo er sich ansiedeln will oder ob er am

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion