Schwaikheim

Bürgermeisterwahl in Schwaikheim: Alexander Bauer tritt nicht an

5I7A6746
Alexander Bauer. (Archivfoto) © Gabriel Habermann

Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Am Donnerstagabend hat der Schwaikheimer SPD-Fraktionssprecher Alexander Bauer, der momentan auch stellvertretender Bürgermeister ist,  erklärt, dass er für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 12. September, nicht kandidiert. 

In dieser Situation sei es wichtig, das in Not geratene Schiff in den sicheren Hafen zu bringen, schreibt Bauer in einer persönlichen Erklärung.  "Dieses Ziel in den nächsten Wochen zu erreichen, benötigt meine ganze Kraft und Aufmerksamkeit und eine ruhige, souveräne Hand. Zumal ich weiterhin und schwerpunktmäßig auch meinen Hauptberuf ausüben muss", heißt es in der Erklärung weiter. 

Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender will Bauer bleiben

Für einen Wahlkampf sei keine zusätzliche Zeit. "Ich werde mich daher für die Bürgermeisterwahl am 12. September 2021 in meinem Heimatort Schwaikheim nicht bewerben", so Bauer weiter. 

Es sei eine Herzenssache, gegenüber seiner Familie als auch sich selbst achtsam zu sein. Trotzdem wolle er weiterhin Ideen für Schwaikheim einbringen. "Mein Engagement als Gemeinderat, Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister wird nicht weniger werden", heißt es zum Ende der Erklärung, ehe er seinen Unterstützern für den Zuspruch dankt. 

Am Montag, 16. August (18 Uhr), endet die Bewerbungsfrist für das Amt im Rathaus. Bisher gibt es fünf Kandidaten: Dr. Astrid Loff, Marvin Roth, Andrea Sieber, Chris-Robert Behrendt und Harald Eiberger.