Schwaikheim

Blutspenden in Corona-Zeiten: 3G, viel Abstand und ein Vespertütle

Blutspende
Blutspendetermin in der Schwaikheimer Gemeindehalle: Desinfektionsmittel, Maske und reichlich Abstand zueinander sind Pflicht. © Gaby Schneider

Vor der Gemeindehalle reihen sich fünf Männer mit reichlich Abstand hintereinander auf. In der Empfangshalle steht ein Mann mit neongelber Jacke vom Roten Kreuz: In Schwaikheim ist Blutspendetag. Der DRK-Mann bittet alle Wartenden, den Personalausweis und einen 3G-Nachweis bereitzuhalten. Seit dieser Woche gilt auch bei Spendeterminen: Wer sich Blut abzapfen lassen möchte, muss geimpft, getestet oder genesen sein. Bevor eine Frau in der Empfangshalle die Nachweise prüft, müssen die Hände

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion