Schwaikheim

Der Fall Kölz: Die Schuldfrage bleibt beim Schwaikheimer Rathaus-Eklat offen

Wolfgang Kölz
Gemeinderat Wolfgang Kölz bei seiner Erklärung in der Sitzung vom Dienstagabend. © Gabriel Habermann

Das Verfahren gegen Wolfgang Kölz ist gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt worden. Die Gemeinde hatte gegen den langjährigen Gemeinderat nach einem Vorfall Mitte Februar im Rathaus Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung gestellt.

Kölz wollte damals, als Jagdgenosse zusammen mit einem weiteren Kollegen, die Niederschrift der zuvor stattgefundenen Versammlung der Jagdgenossenschaft im Rathaus einsehen. Dazu gab es eine Vereinbarung zu einem Termin dort, und zwar im Büro des

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich