Schwaikheim

Geplante Sporthalle in Schwaikheim soll etwa sechs Millionen Euro kosten - die SPD hat Bedenken

Sporthalle Katharinenplaisir
Eine „2+1“-Halle, so wie sie in Schwaikheim vorgesehen ist, gibt es unter anderem in Backnang. Archivfoto: Habermann © Gabriel Habermann

Knapp sechs Millionen Euro wird die geplante Sporthalle im Freizeitzentrum voraussichtlich, Stand heute, kosten. Auf diese Summe kommt die Ludwigsburger Planungs- und Bauleitungsgesellschaft Knecht in ihrer Machbarkeitsstudie. Die neue Halle soll vor allem die bisherigen Trainingskapazitäten der Vereine erweitern, damit die bestehenden Hallen – vor allem die Fritz-Ulrich-Halle und die Gemeindehalle, aber auch die Radsporthalle und die Wiesentalhalle – ergänzen. Sie soll also keine Halle für

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion