Schwaikheim

Im Mord(s)rausch: Amüsanter Auftakt der Schwaikheimer Reihe "Kultur mit Biss"

Kultur mit Biss
Barbara Gräsle, Biggi Binder und Barbara Stoll (v.l.). © Gabriel Habermann

„Wine, women and crime“: Der Titel verrät es schon. Vor allem langjährig betrogene Gattinnen und Rotwein können ein mörderisches Doppel sein – wenn sie die mit dem untreuen Gatten offene Rechnung begleichen. Denen ist es beim Auftakt der neuen „Kultur mit Biss“-Reihe immerhin auf charmante Art an den Kragen gegangen. Natürlich nur in Abwesenheit, keine Sorge, alle Männer im rund 90-köpfigen Publikum haben überlebt. Auch sie konnten also mitschmunzeln, einstimmen ins Lachen, zu dem, was Barbara Stoll auf der Bühne an Schaurigem rezitierte.

„Rache ist süß“, heißt es ja, und dafür braucht es keine süffige Spätlese, mitunter reicht auch ein Whiskyfass im schottischen Hochland, in dem das dauernervende Ehegespons en passant „entsorgt“ wird.

Barbara Gräsle, Gitarren (in allen möglichen Ausführungen) und Biggi Binder (keineswegs nur akustisch, sondern auch mit Trommel, Flöte und Akkordeon) steuerten, coronabedingt wieder in der Gemeindehalle, mehr als nur Hinter-, Zwischen- und Untertöne bei, wobei die Sängerin wieder mal ihre beeindruckende Bandbreite unter Beweis stellte, von der Chansonniere bis zur Rockröhre. Das Vergnügen war übrigens beiderseits: „Der Auftritt heute tut ganz arg gut, nach den vielen Konzertabsagen, auch uns“, versicherte Barbara Gräsle – ehe es zur Zugabe ging.

„Wine, women and crime“: Der Titel verrät es schon. Vor allem langjährig betrogene Gattinnen und Rotwein können ein mörderisches Doppel sein – wenn sie die mit dem untreuen Gatten offene Rechnung begleichen. Denen ist es beim Auftakt der neuen „Kultur mit Biss“-Reihe immerhin auf charmante Art an den Kragen gegangen. Natürlich nur in Abwesenheit, keine Sorge, alle Männer im rund 90-köpfigen Publikum haben überlebt. Auch sie konnten also mitschmunzeln, einstimmen ins Lachen, zu dem, was

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion