Schwaikheim

Kinder proben für ein Musical

3ea803df-91be-40a6-a616-0fadc8445559.jpg_0
Hochkonzentriert sind die vielen Kinder und Jugendlichen bei den Proben für das Musical „Petrus – ein Superstar?“. © Habermann / ZVW

Schwaikheim. Sie reißen die Hände in die Höhe, tanzen auf der Stelle und singen begeistert ins Mikro: 110 Kinder proben mit Alexander Lombardi für ihren großen Auftritt. Am Samstag zeigen sie in der Gemeindehalle Schwaikheim „Petrus – ein Superstar?“. Dabei geht es um Nina, die durch ein Casting in die Welt der Sternchen eintreten will, wobei sie anhand der Petrus-Geschichte lernt, dass man auch mal versagen darf.

Im Video: Die Kinder der Matthäus Gemeinde Schwaikheim proben das Musical "Petrus ein Superstar"

Blaue Tuchwellen brausen auf. Das Boot mit den zwölf Jüngern, gespielt von Kindern, schwankt wild hin und her. „Was ist das? Wir trauen unseren Augen nicht! Was ist das? Was kommt denn da im Dämmerlicht?“, singen sie und zeigen in die Richtung, aus der sie das Ungewisse erahnen.

Es ist Jesus, gespielt von Jonas Traub, der sich langsam auf das Boot zubewegt. „Keine Angst, ich bin bei euch. Ich werde immer bei euch sein“, singt er mit klarer Stimme. Doch Julian Preisner als Petrus muss erst noch Vertrauen gewinnen. „Hilf mir!“, ruft er Jesus zu. Er droht in den blauen Tüchern zu versinken. Doch Jesus glättet die Wogen. Es wird ruhig im Saal der evangelischen Freikirchengemeinde Sankt Matthäus. Hinter den blauen Tuchwellen kommen weitere Kinder zum Vorschein. „Welch ein Wunder, welch eine Nacht“, singen sie.

Nur vier Tage Probe, dann kommt die Aufführung in der Gemeindehalle

Hier und da gibt Alexander Lombardi vom Missionswerk Wort des Lebens Regieanweisungen, sagt, wann wer welches Mikrofon übernehmen oder aus welcher Richtung auf die Bühne kommen soll. Er greift ein, wenn ein Kind einen Texthänger hat, macht Bewegungen vor – immer mit seiner liebevollen, aber gleichzeitig fordernden Art, mit der er sie am Ehrgeiz packt und zu Höchstleistung antreibt.

Rund 110 Kinder aus Berglen, Winnenden, Leutenbach und Schwaikheim proben für ihren Auftritt „Petrus – ein Superstar?“ am Samstag in der Gemeindehalle Schwaikheim. In den Wochen vor der Aufführung haben sich die Teilnehmer Lieder und Texte angeeignet. Beim ersten Treffen am Dienstag war es Alexander Lombardi wichtig, dass die Acht- bis 13-Jährigen lernen, auf Zeichen zu reagieren, beim zweiten Treffen (Mittwoch) ging es ums Grobe, bevor am dritten Tag das Stück einmal im Ganzen durchgespielt wird, um am Freitag vor der Generalprobe noch an den Feinheiten arbeiten zu können.

„Es ist echt ein schwieriges Stück"

Rahel Stahl ist als Regieassistentin die rechte Hand von Lombardi. „Sie war als kleines Kind schon dabei und hat mitgesungen“, sagt der Musikpädagoge, der bereits zehn Musicals kreiert hat – darunter das Stück „Petrus - ein Superstar?“; die Melodien dazu stammen von Gregor Breier. Aber nicht nur Rahel Stahl ist zu neuen Aufgaben herangewachsen, sondern auch etwa Lukas Wilhelm und Simon Rieger, die sich um die Technik kümmern. Ihnen reicht nur ein Fingerzeig und sie wissen, welcher Knopf zu drücken oder Regler am Mischpult zu bewegen ist. „Es ist echt ein schwieriges Stück mit schwierigen Übergängen“, sagt Lombardi. „Aber dafür klappt es schon echt gut.“

Die Organisation für das Musical mitsamt Koordination der 40 ehrenamtlichen Helfer hat schon zum zweiten Mal Melanie Gaßmann von der Matthäus-Gemeinde inne. Wenn sie die Kinder singen hört, dann „ist das die Belohnung für die Arbeit der vergangenen Wochen“. Es sei wichtig und schön, dass die Botschaft aus dem Musical ankommt: „Gott hat mich lieb, auch wenn ich mal im Leben versage, wie es bei Petrus der Fall ist.“

Wer nicht bei der Probe ist, übt seine Texte im Nebenraum

Dann öffnet sich hinten im Saal leise die Türe und eine Handvoll Jugendliche kommen herein. Die Zehn- bis 13-Jährigen haben gerade in einem Nebenraum mit Helfern des Matthäus-Teams ihren Text geübt und warten auf ihren Einsatz auf der Proben-Bühne. Geschafft. 20 Minuten Pause. Die Kinder atmen auf, versorgen sich im Foyer mit Apfelschnitzen, Karottenstreifen und Getränken. Einige versammeln sich um den Tischkicker oder in den Bastelzimmern, wo Lesezeichen und Schneekugeln aus mitgebrachten Marmeladengläsern hergestellt werden.

Sie sollen neue Energie tanken. Dazwischen Hauptdarsteller Julian Preisner. Er sei schon ganz zufrieden mit sich, sagt der 13-Jährige. Vielleicht müsse er die Stelle noch üben, in der er verzweifelt ist und mit weinerlicher Stimme singt. Dennoch: „Es macht Spaß, und in einem Musical mitzuwirken ist extrem toll.“

Schwaikheim. Sie reißen die Hände in die Höhe, tanzen auf der Stelle und singen begeistert ins Mikro: 110 Kinder proben mit Alexander Lombardi für ihren großen Auftritt. Am Samstag zeigen sie in der Gemeindehalle Schwaikheim „Petrus – ein Superstar?“. Dabei geht es um Nina, die durch ein Casting in die Welt der Sternchen eintreten will, wobei sie anhand der Petrus-Geschichte lernt, dass man auch mal versagen darf.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper