Schwaikheim

Schwaikheimer Schicksal im ZDF: Eine Mutter über den Tod ihres Sohnes

Elternselbsthilfe Rems-Murr-Kreis
Heike und Rajco Mohrmann. © ALEXANDRA PALMIZI

Heike Mohrmann, deren Sohn 2015, nur 20 Jahre alt, an einer Heroinüberdosis starb, erzählt dessen bewegende Geschichte und die ihrer Familie am Dienstag (18.01.) in einer Reportage in der ZDF-Doku-Reihe „37 Grad“ (Beginn 22.35 Uhr).

Deren Reporter waren in Schwaikheim, haben dort gedreht und in Berlin, weil es in der Sendung auch um zwei Familien und deren Kinder dort geht.

Heike Mohrmann war auch in Berlin dabei, als Vorstandsmitglied der baden-württembergischen Landesvereinigung der Elternselbsthilfe Suchtgefährdeter und Suchtkranker. Sie arbeitet dort in den Fachgruppen Spero (lateinisch für „Ich hoffe“) und Trauer mit, betreut mittlerweile selbst Eltern von an Drogen gestorbenen Jugendlichen.

Engagiert im Elternkreis Waiblingen

Heike Mohrmann und ihr Mann Rajco sind seit dem tragischen Tod ihres Sohnes Tim aktiv, engagiert im Elternkreis Waiblingen. Sie sehen den tragischen Vorfall als eine Art „Unfall" an, weil ihr Sohn die Überdosis nicht mit Absicht genommen hatte, davon sind sie überzeugt. Sie appellieren gleichwohl eindringlich an Eltern, Veränderungen an ihren Kindern, Auffälligkeiten im Verhalten, wahrzunehmen, darauf zu achten.

Sie brauchten damals in der Folge selbst Hilfe und gehen davon aus, dass es für Eltern eine immense Belastung, ja Überlastung, ist, zu wissen, dass ihr Kind drogenabhängig ist. Sie hatten in der Zeit danach, mit etwas zeitlichem Abstand, 2017 unter anderem eine Benefizhocketse mit Live-Musik in Birkmannsweiler veranstaltet.

Stargast in Birkmannsweiler damals war Sick, ein Youtube-Serienstar, der selbst eine heroinverseuchte Lebensgeschichte, eine 25-jährige Drogenkarriere, hatte, die er auch niederschrieb und die ein Spiegel-Bestseller wurde.

Heike Mohrmann, deren Sohn 2015, nur 20 Jahre alt, an einer Heroinüberdosis starb, erzählt dessen bewegende Geschichte und die ihrer Familie am Dienstag (18.01.) in einer Reportage in der ZDF-Doku-Reihe „37 Grad“ (Beginn 22.35 Uhr).

Deren Reporter waren in Schwaikheim, haben dort gedreht und in Berlin, weil es in der Sendung auch um zwei Familien und deren Kinder dort geht.

Heike Mohrmann war auch in Berlin dabei, als Vorstandsmitglied der baden-württembergischen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper