Schwaikheim

Sexueller Missbrauch übers Netz: Schwaikheimer verschickt Videos an Kinder

Waiblingen im Amtsgericht 3
Hier werden auch Delikte verhandelt, die einen beim bloßen Zuhören fassungslos machen („Fremdschämen“). © Gabriel Habermann

Ein mittlerweile 25-jähriger Schwaikheimer hatte zwei Mädchen, die er persönlich überhaupt nicht kannte, über Social Media pornografische Bilder und Videos von sich selbst geschickt. Dafür musste er sich nun vor dem Amtsgericht Waiblingen verantworten. Die Anklage lautete „sexueller Missbrauch von Kindern“. Die Mädchen, eines lebt in der Nähe von Regensburg, eines bei Sinsheim, waren damals jünger als 14 Jahre alt und damit juristisch gesehen noch Kinder.

Der Mann lebt, wie man so

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich