Urbach

Anstieg von Covid-19-Fällen in Urbach nach Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd

Corona Testzentrum
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Nach einer Trauerfeier im Raum Schwäbisch Gmünd sind inzwischen 71 Gäste aus dem Ostalbkreis positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Da es bei der Trauerfeier vor rund zwei Wochen laut einer dpa-Meldung keine Teilnehmerliste gab, besteht die Möglichkeit, dass weitere Personen infiziert sind. Auch an der Gemeinde Urbach ist der Vorfall nicht spurlos vorübergegangen.

„Wir sind betroffen von der Beerdigung in Schwäbisch Gmünd“, sagte Bürgermeisterin Martina Fehrlen in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. „Es gibt eine Zunahme der Fälle in Urbach.“ Laut der Bürgermeisterin hat das Gesundheitsamt der Verwaltung zwischen dem vergangenen Donnerstag und Dienstag sechs neue Fälle von an Covid-19 erkrankten Personen mitgeteilt. Fünf davon stehen im Zusammenhang mit der Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd. „Mit Sorge nehme ich diese Entwicklung zu Kenntnis“, so Martina Fehrlen. „Wir hoffen sehr, dass es zu keinen weiteren Ansteckungen in Urbach gekommen ist.“