Urbach

Auch in schwierigen Zeiten die Balance halten

SportlerehrungUrbach
Spektakuläre Showakrobatik vom TSV Lorch bei der Urbacher Sportlerehrung. © Gaby Schneider

Mit Showakrobatik, Tanz und Gymnastik eröffneten die jungen Damen von der „DG’s“ Dance&Gymnastics-Gruppe des TSV Lorch am Freitagabend die Sportlerehrungen der Gemeinde Urbach. Zwei der begabten Mädchen sollten später am Abend noch geehrt werden, zunächst ging Bürgermeisterin Martina Fehrlen in einer Rede aber auf eine andere Art von Balance ein, als die, die für solche Kunststücke benötigt wird.

„Work-Life-Balance - so lautet der Zeitgeist“, sagte sie. „Wir wollen den Beruf oder die Schule mit dem Privatleben und dem Sport in Balance bringen.“ Insbesondere auch nach Corona sei jedem dieser Ausgleich, dieses Gleichgewicht, diese Balance wichtig. Einige der geehrten Personen seien noch in der Schule, lernten einen Beruf oder studierten.

Sport als Vorbereitung auf den Beruf

„Was ist mir wichtiger - die Chance, in meiner geliebten Sportart eine Spitzenleistung zu erbringen, vielleicht einmal eine bedeutende Meisterschaft oder lieber ein guter Schulabschluss, um optimale Startbedingungen für die berufliche Zukunft zu schaffen?“, stellte die Bürgermeisterin als Frage in den Raum. „Wer Sport treibt, kennt seine Grenzen, er kennt aber auch seine Möglichkeiten“, so Martina Fehrlen. „Wer darüber hinaus Mannschaftssport treibt, mit Trainerinnen und Trainern zusammenarbeitet weiß auch: Alleine bist du nichts, die Gemeinschaft macht dich stark.“ Für die Vorbereitung auf das Leben oder den Beruf könne es keine bessere Schule geben.

„Bleiben Sie dabei“

Der Abend solle nicht nur dazu dienen, die Sportler zu ehren, sondern auch als Dank an deren Eltern, Trainer und Betreuer, gerade auch nach den Corona-Jahren, die viele Einschränkungen im Trainingsbetrieb mit sich brachten. „Trotz dieser massiven Einschränkungen haben Sie es geschafft, sich zu motivieren und dranzubleiben“, so Martina Fehrlen. „Bleiben Sie dabei und machen Sie weiter. Halten Sie die Balance.“

Geehrt wurden am Freitag unter anderem die folgenden Personen und Mannschaften.

Mit Silber:

  • SC Urbach Sportabzeichen Jubilare: Manfred Kunzweiler, Irmgard Grass
  • Tennisclub Urbach: Vincent Selmeczi, Mannschaft der Herren 65/1: „Gerhard Bantel, Dieter Boltersdorf, Oswald Schaecher, Manfred Lutz, Roland Heinrich
  • LG Limes-Rems: Laura Heß
  • Motorsportclub Schorndorf: Marlon Knopf

Mit Gold:

  • TSV Lorch Dance and Gymnastics: Marleen Walter, Lena Walter
  • 1. FC Heidenheim Fußball Jugend: Kadir Cetiner
  • Karl-Heinz Preget, TSG Backnang, Abt. Volleyball, Deutscher Seniorenvolleyballmeister 2021 und 2022 in der Altersklasse Ü64

Mit Showakrobatik, Tanz und Gymnastik eröffneten die jungen Damen von der „DG’s“ Dance&Gymnastics-Gruppe des TSV Lorch am Freitagabend die Sportlerehrungen der Gemeinde Urbach. Zwei der begabten Mädchen sollten später am Abend noch geehrt werden, zunächst ging Bürgermeisterin Martina Fehrlen in einer Rede aber auf eine andere Art von Balance ein, als die, die für solche Kunststücke benötigt wird.

„Work-Life-Balance - so lautet der Zeitgeist“, sagte sie. „Wir wollen den Beruf oder

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper