Urbach

Berta-Marie und Herbert Bertsche aus Urbach sind seit 60 Jahren verheiratet - was ist ihr Glücks-Geheimnis?

Bertsche
Die Bertsches sind jetzt seit 60 Jahren verheiratet. © Alexandra Palmizi

Viel Liebe und Verständnis, nicht immer den eigenen Kopf durchsetzen wollen – und auch mal ein Auge zudrücken können: Das nennen Berta-Marie und Herbert Bertsche als Geheimnis für ihre lange und glückliche Ehe. Die beiden Urbacher feiern an diesem Dienstag ihre Diamantene Hochzeit, sie sind dann 60 Jahre verheiratet.

Es war "Liebe auf den ersten Blick"

Kennengelernt haben sich die beiden 1957, beim Fasching in Urbach – und laut Herbert Bertsche war es „Liebe auf den ersten Blick“. Er, Jahrgang 1937 und evangelisch, stammt eigentlich aus Oberurbach. Doch als sein Vater als Sanitäter im Krieg war und die Mutter längere Zeit ins Krankenhaus musste, zog er mit acht Jahren zu den Großeltern nach Unterurbach – und blieb dort auch.

Sie, Jahrgang 1940 und katholisch, stammt ursprünglich aus Höflein an der Thaya in Südmähren, wurde als Kind mit ihrer Familie nach dem Krieg aber von dort vertrieben und musste fliehen, zunächst nach Wien und dann nach Geradstetten.

Bei Filbinger im Vorzimmer gearbeitet

Nach der Mittleren Reife besuchte sie eine private Handelsschule und begann 1956 als Schreibkraft im Innenministerium, wo sie unter anderem für den späteren Ministerpräsidenten Hans Filbinger und im Vorzimmer der Abteilung Zivile Verteidigung tätig war.

Herbert Bertsche war zunächst als Gerber und Handelsvertreter tätig, übernahm dann aber 1966 das väterliche Schuhmachergeschäft und baute es aus. Seine Frau Berta-Marie stieg damals mit ins Schuh- und Sport-Geschäft ein und kündigte ihre Arbeit im Ministerium. Schnell arbeitete sie sich dort ein, machte die Buchhaltung und war im Verkauf tätig.

Der letzte Schuhmachermeister im Ort

In der Region war der Betrieb so bekannt, dass er für viele andere Schuhläden Reparaturen übernahm. Als ihr Mann 1993 gesundheitsbedingt den Schuhmacherbetrieb aufgeben musste, war er damals der letzte Schuhmachermeister im Ort.

„In seinem Beruf ist er voll aufgegangen“, berichtet seine Frau. Und ihr Mann erinnert sich noch gerne an Begegnungen mit so manchen sportlichen Größen wie Uwe Seeler oder Franz Beckenbauer.

Lange Jahre als Fußballtrainer aktiv

Seine zweite Leidenschaft galt dem Fußball: Herbert Bertsche war 13 Jahre Jugendtrainer beim 1. FC TV Urbach und später an der Aktion „Mach mit, bleib fit“ sowie der Gründung der Alten Herren beteiligt.

Die Bertsches haben zwei Söhne und zwei Enkelkinder, mit denen sie zusammen in einem Haus wohnen. Mit der Familie wollen sie dann auch ihr Hochzeitsjubiläum feiern. Und möglichst noch viele schöne gemeinsame Jahre verbringen.

Viel Liebe und Verständnis, nicht immer den eigenen Kopf durchsetzen wollen – und auch mal ein Auge zudrücken können: Das nennen Berta-Marie und Herbert Bertsche als Geheimnis für ihre lange und glückliche Ehe. Die beiden Urbacher feiern an diesem Dienstag ihre Diamantene Hochzeit, sie sind dann 60 Jahre verheiratet.

Es war "Liebe auf den ersten Blick"

Kennengelernt haben sich die beiden 1957, beim Fasching in Urbach – und laut Herbert Bertsche war es „Liebe auf den ersten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper