Urbach

In einem veranstaltungsarmen Sommer: Seife herstellen statt Freibadbesuch

Waldpaedagogen
Eine gute Nachmittagsbeschäftigung in Coronazeiten: Die Teilnehmer stellen selbst Kräutersalz und Seife her. © Gaby Schneider

Die zehnjährige Helena hat einen Masterplan, wo sie ihr Kräutersalz als Erstes reinrieselt: „Ich tue es in den Kartoffelbrei“, sagt sie. „Ich möchte es zu Bratkartoffeln essen“, meldet von gegenüber die siebenjährige Elina, während sie den Deckel auf das Salzglas schraubt und guckt, dass das selbst gemachte Etikett richtig herum sitzt. Dass die zwei Freundinnen ihre Lieblingsessen demnächst mit mediterraner Geschmacksnote genießen können, daran haben sie selbst mitgewirkt. Beim Workshop

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar