Urbach

Neue Ladesäule für E-Fahrzeuge bei der Auerbachhalle

Ladesäule
Maurice Müller (links) und Ralf Rieß (Mitte) von der Urbacher SE-Gruppe weihen gemeinsam mit Bürgermeisterin Martina Fehrlen die neue E-Tankstelle bei der Auerbachhalle ein. © Privat

Auf Initiative des Urbacher Unternehmens SE-Gebäudeautomation wurde laut einer Pressemitteilung beim Parkplatz an der Auerbachhalle eine Schnellladestation für E-Fahrzeuge eingerichtet.

Der Vorstand und die Geschäftsleitung der SE-Gruppe, die ihren Firmensitz in der nahegelegenen Raiffeisenstraße hat, Ralf Rieß und Maurice Müller, weihten gemeinsam mit Bürgermeisterin Martina Fehrlen jüngst die Station mit insgesamt zwei Ladestationen ein.

Dank für gute Zusammenarbeit

Ralf Rieß und Maurice Müller bedankten sich dabei bei der Rathaus-Chefin für die unkomplizierte und enge Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Projekts: „Ohne das Überquerungsrecht durch öffentliche Flächen und Wege, sowie die Erlaubnis eine Aufstellung der Schnellladesäule auf öffentlichen Parkplätzen zu gestatten, wäre das Projekt nicht zustande gekommen.“

Martina Fehrlen bedankte sich ihrerseits für das Engagement der SE-Gruppe in der Erweiterung der Lade-Infrastruktur in Urbach. „Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Umstieg auf Fahrzeuge mit regenerativer und umweltfreundlicher Antriebstechnik und entlasten damit die Gemeindefinanzen.“ Die Gemeinde spare sich so die Investitionskosten für diese neue Schnellladestation in Urbach.

Technische Daten der Säule:

  • Die Schnellladestation ist ausgestattet mit Lademöglichkeit für Typ-2-Stecker Ladeleistungen bis 43 kW Wechsel- / Drehstrom (400 V, 32 A), Combo-Stecker (Combined Charging System CCS) bis 50 kW Gleichstrom und CHAdeMO-Stecker bis 50 kW Gleichstrom.
  • Die Versorgung erfolgt mit Strom aus regenerativen Quellen.
  • Das Parken während der Ladezeit ist frei, so zum Beispiel während einer Veranstaltung in der Auerbachhalle.
  • Die Abrechnung und der Zugang erfolgen über Ladekarten oder Smartphone-Apps.
  • Die Säule hat eine hohe Kompatibilität verschiedenster Anbieter im Bereich E-Mobilität durch das Smart-Lab-Ladenetz.