Urbach

Warum es so wichtig ist, sich im Naturschutzgebiet an die Regeln zu halten - und was sonst passiert

Ich treffe mich mit Jörg Daiss (grüne Jacke) und Erwin Lang (der Ältere) Wolfgang Bogusch (mit ohne Haare) vom NABU. Zusammen ge
Im Naturschutzgebiet Morgensand und Seelachen kam es 2020 zu einem erhöhten Publikumsverkehr – nicht alle respektierten dabei den geschützten Raum. Archivfoto. © Gabriel Habermann

Harald Lang, engagiert im Naturschutzbund Schorndorf und Umgebung, ist regelmäßig im Naturschutzgebiet Morgensand und Seelachen zwischen Schorndorf und Urbach unterwegs. Er kontrolliert dort, ob sich Menschen abseits der erlaubten Bereiche aufhalten. Während der Pandemiezeit im vergangenen Jahr hatte der Publikumsverkehr in dem hochgeschützten Gebiet deutlich zugenommen – wie hat sich die Lage inzwischen entwickelt?

„Ein Vorfall wird mir immer schmunzelnd im Gedächtnis bleiben“, so

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion