Waiblingen

Ärztehäuser ersetzen kleine Arztpraxen - Corona macht deutlich, wie wichtig die medizinische Versorgung ist

Urlaubsrückkehrer Hesky
Der Waiblinger Oberbürgermeister Andreas Hesky wünscht sich ein Ärztehaus in Waiblingen. © ALEXANDRA PALMIZI

Der Verlust des Krankenhauses hat sich auf die ambulante medizinische Versorgung in Waiblingen „nicht so sehr ausgewirkt“. Das stellt Oberbürgermeister Andreas Hesky im Interview fest. Dennoch sei die Stadt gefordert, aus eigenem Antrieb die medizinische Versorgung der Bevölkerung in Zukunft zu sichern. Das betrifft vor allem die an den ländlichen Randzonen. Ein zentrales Ärztehaus wäre für den Rathauschef die besondere Krönung in der Versorgung.

Waiblingen hat

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich