Waiblingen

Übergang von Kita zur Schule leichter machen: Kinderbildungszentrum für Waiblingen

Kinderbildungszentren
Sie wollen bald noch enger zusammenarbeiten zum Wohl der Kinder (von links): Ivonne Kürzdörfer (Kinderhaus im Sämann), Renate Hartmann (Rektorin der Salier-Gemeinschaftsschule), Katrin Binggeser-Brenner (Konrektorin der Salier-Gemeinschaftsschule), Dietmar Höflich (Schulsozialarbeiter), Katrin Panten (Montessori-Kindergarten) und Sibylle Obergfäll (Ganztagesbetreuung). © ZVW/Alexandra Palmizi

Sie sollen Kindern einen erfolgreichen Übergang von der Kita zur Grundschule ermöglichen: 20 Kinderbildungszentren werden in Baden-Württemberg entstehen, wo Erzieher und Grundschullehrer stärker als bisher zum Wohl der Mädchen und Jungs zusammenarbeiten. Die Stadt Waiblingen hat schon mal die erste Hürde gemeistert und darf sich bis spätestens Ende Juni für das Modellprojekt bewerben. Je 200 000 Euro soll es für das Projekt in den Jahren 2021 und 2022 geben, das Geld dafür stammt aus

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich