Waiblingen

16. Nacht der Keller

1/52
16. Nacht der Keller - Bild 43_0
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
2/52
16. Nacht der Keller - Bild 13_1
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
3/52
16. Nacht der Keller - Bild 01_2
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
4/52
16. Nacht der Keller - Bild 02_3
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
5/52
16. Nacht der Keller - Bild 03_4
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
6/52
16. Nacht der Keller - Bild 04_5
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
7/52
16. Nacht der Keller - Bild 05_6
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
8/52
16. Nacht der Keller - Bild 06_7
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
9/52
16. Nacht der Keller - Bild 07_8
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
10/52
16. Nacht der Keller - Bild 08_9
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
11/52
16. Nacht der Keller - Bild 09_10
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
12/52
16. Nacht der Keller - Bild 10_11
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
13/52
16. Nacht der Keller - Bild 11_12
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
14/52
16. Nacht der Keller - Bild 12_13
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
15/52
16. Nacht der Keller - Bild 14_14
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
16/52
16. Nacht der Keller - Bild 15_15
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
17/52
16. Nacht der Keller - Bild 16_16
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
18/52
16. Nacht der Keller - Bild 17_17
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
19/52
16. Nacht der Keller - Bild 18_18
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
20/52
16. Nacht der Keller - Bild 19_19
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
21/52
16. Nacht der Keller - Bild 20_20
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
22/52
16. Nacht der Keller - Bild 21_21
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
23/52
16. Nacht der Keller - Bild 22_22
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
24/52
16. Nacht der Keller - Bild 23_23
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
25/52
16. Nacht der Keller - Bild 24_24
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
26/52
16. Nacht der Keller - Bild 25_25
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
27/52
16. Nacht der Keller - Bild 26_26
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
28/52
16. Nacht der Keller - Bild 27_27
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
29/52
16. Nacht der Keller - Bild 28_28
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
30/52
16. Nacht der Keller - Bild 29_29
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
31/52
16. Nacht der Keller - Bild 30_30
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
32/52
16. Nacht der Keller - Bild 31_31
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
33/52
16. Nacht der Keller - Bild 32_32
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
34/52
16. Nacht der Keller - Bild 33_33
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
35/52
16. Nacht der Keller - Bild 34_34
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
36/52
16. Nacht der Keller - Bild 35_35
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
37/52
16. Nacht der Keller - Bild 36_36
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
38/52
16. Nacht der Keller - Bild 37_37
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
39/52
16. Nacht der Keller - Bild 38_38
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
40/52
16. Nacht der Keller - Bild 39_39
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
41/52
16. Nacht der Keller - Bild 40_40
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
42/52
16. Nacht der Keller - Bild 41_41
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
43/52
16. Nacht der Keller - Bild 42_42
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
44/52
16. Nacht der Keller - Bild 44_43
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
45/52
16. Nacht der Keller - Bild 45_44
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
46/52
16. Nacht der Keller - Bild 46_45
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
47/52
16. Nacht der Keller - Bild 47_46
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
48/52
16. Nacht der Keller - Bild 48_47
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
49/52
16. Nacht der Keller - Bild 49_48
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
50/52
16. Nacht der Keller - Bild 50_49
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
51/52
16. Nacht der Keller - Bild 51_50
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin
52/52
16. Nacht der Keller - Bild 52_51
Gewölbekellertour für Genießer. © Benjamin Beytekin

Weinstadt. Ein Dorf im Ausnahmezustand – zumindest in Strümpfelbach traf dies vergangenes Wochenende wieder für die Weinstädter „Nacht der Keller“ zu.

Der Auftakt gestaltete sich am Freitagabend gemächlich. Bis zum Einbruch der Nacht gehörten die für den Durchgangsverkehr gesperrten Straßen vor allem den spielenden Kindern, kaum gestört von den gelegentlichen Spaziergängern. Die wiederum begannen erst zu strömen, nachdem die Keller ihre Tore geöffnet hatten und die Bewirtung angefangen hatte. Ganz offensichtlich ließen sie sich weder von einer schwarzen Wolkenwand abhalten, die sich drohend im Westen aufbaute, noch von der damit verbundenen Aussicht auf Regen. „Petrus ist halt schon ein alter Mann. Der kann nicht immer das Wasser halten. Aber soll man sich davon die Feierlaune verderben lassen?“, meinte dazu ein einsamer älterer Zecher vor dem Ausschank des Skiclubs Strümpfelbach.

"Fantastische Stimmung"

Für Holger Dorer und sein Team im Nuss‘schen Keller herrschte Hochbetrieb, kaum dass die Tore geöffnet waren. Zwar war vom Scheunentor ein langer Weg bis in das Gewölbe selbst zurückzulegen, aber dass die Flanierer von der Straße her auf den rechten Weg fanden, dafür sorgten „Die Allrounders. Drei für alle Fälle“ mit ihrer Musik. Dorer konstatierte, dass die treuen Stammgäste nicht nur von den angebotenen Weinen angezogen würden, sondern auch „von der fantastischen Stimmung“.

Der Chardonnay ist längst im Remstal heimisch

Bei den „Weinfreunden Strümpfelbach“ war der Auftakt eher verhalten. „Wir sind halt recht weit im Oberdorf, da dauert es, bis die Besucher zu uns finden. Aber ich garantiere, um 9 Uhr ist es rappelvoll, da müssen wir anfangen, Besucher abzuweisen“, versicherte Bernhard Schmid, der dafür verantwortlich zeichnete, dass es den Gästen an nichts fehlte. Bis es aber so weit war, bot sich Gelegenheit, den Keller selbst zu bewundern, den einstigen Weinhändlerkeller, „einen der schönsten und geräumigsten in Strümpfelbach überhaupt“, so Fritz Würtele, einer der ersten Gäste des Abends. Er plauderte über die Weintheke hinweg mit Kerstin Schmid und Silke Würtele, die für den Ausschank der Remstalkellerei-Weine zuständig waren. Mit dem Chardonnay in seinem Glas sei er sehr zufrieden und, „nein, diese Traube ist im Remstal längst kein Ausländer mehr. Die wird seit über zwanzig Jahren hier angebaut, und nach dieser Zeit ist man auf alle Fälle eingebürgert“, meinte er augenzwinkernd.

Besonderes Event: 500 Jahre alter Gewölbekeller

Im Weingut Kuhnle schenkten nicht nur Sabrina Kübler und Daniel Kuhnle im Hof aus. Als besonderes Event war auch der 500 Jahre alte Gewölbekeller geöffnet, in dem Werner Kuhnle inmitten der Holzfässer eine Weinprobe abhielt und fünf seiner Barrique-Weine vorstellte. Dazu gehörten unter anderem ein 2015er Blanc de Blanc Cuvée, eine 2009er Cuvée Cabernet und ein 2014er Cabernet Sauvignon, eine „Jungferntraube“ vom Strümpfelbacher Altenberg. Das Schmankerl: Jeder der Tropfen wurde von „Johann, der schwäbischen Stimme“ gesanglich begleitet.

Der Bus-Shuttle begeistert

Gefeiert und gezecht wurde an beiden Tagen nicht nur in Strümpfelbach, sondern in allen Weinstädter Teilorten. So begeisterte sich eine Gruppe junger Leute, teilweise gar aus Coburg angereist, am Samstagabend an der Party, die im Holzfasskeller der Remstalkellerei in Beutelsbach von der Band „Da Capo“ angeheizt wurde. „Wir in Oberfranken verstehen uns zwar auch aufs Feiern, aber wir haben es weniger mit dem Wein, schon eher mit dem Bier“, fasste eine junge Frau ihre Eindrücke zusammen. „Aber dass eine ganze Stadt, alle Teilorte gemeinsam feiern, das ist schon etwas Einmaliges!“ Selbst an die Kutteln habe sie sich herangewagt, berichtete sie stolz. Besonders beeindruckt sei sie aber von dem „hervorragend organisierten“ Bus-Shuttle, mit dem sie inzwischen durch ganz Weinstadt gekommen seien und der sie noch zu einem „Absacker“ nach Endersbach ins Heimatmuseum bringen werde. Und dort warteten bereits Paul Wilhelm und sein Museumsteam, das sich wieder in Hof, Museumsscheune und -keller als perfekter Gastgeber erwies.


Kein Kommerz

„Eine wichtige Säule im Kampf gegen die Tendenz, dass die Kultur des Weinbaus zu reinem Konsum und Kommerz verkommt“ ist für Werner Kuhnle die Weinstädter Nacht der Keller. Wohl sei es ein generelles gesellschaftliches Phänomen, dass Waren aus einem globalisierten und anonymisierten Markt dem Verbraucher zu Discountpreisen angeboten würden.

Die Nacht der Keller sei aber eine große Chance, daran zu erinnern, welche prägende Bedeutung der bodenständige Weinbau für die ganze Region und deren Charakter habe. „Und es ist ein Glücksfall, dass dies von den Leuten so gut angenommen wird.“