Waiblingen

30 Jahre Mauerfall: Verhaftet, verurteilt, freigekauft

1/3
DDR Mauerfall Stasi Punker Waiblingen_0
Mike Michelus berichtet aus der Zeit der DDR. © ZVW/Benjamin Büttner
2/3
_1
Links Männer morgens in der Bahn. Rechts der junge Mike mit Stroh auf dem Kopf.
3/3
_2
Die Zeitung „Neues Deutschland“ war das Zentralorgan der DDR. Den Zeitungstitel hatten Mike Michelus und seine Freundin Janny ausgerissen und öffentlich hochgehalten. Dafür wurden sie verhaftet und zu Gefängnis verurteilt. © SYSTEM

Waiblingen. Er war provokant, unangepasst und unbequem: Mike Michelus passte definitiv nicht ins sozialistische Raster der DDR. Mit 19 Jahren wurde er verhaftet, kam in Isolationshaft und wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Ein Jahr später wurde er von der BRD freigekauft. Die Geschichte von Mike Michelus ist die eines unglücklichen Jungen. Und die Geschichte eines angepassten DDR-Vorzeigeschülers, der zum Außenseiter und Stasi-Häftling

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar