Waiblingen

3G-Pflicht in Waiblingen: Musste der Ordnungsdienst schon einschreiten?

Symbolfotopolizei
Der städtische Vollzugsdienst  musste bis jetzt nicht wegen Verstößen gegen die 3G-Pflicht anrücken (Symbolfoto). © Gaby Schneider

Seit Montag, 16. August, gilt die neueste Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die erneut auf die sogenannte 3G-Pflicht setzt: Nur wer nachweisen kann, entweder geimpft oder genesen zu sein, oder aktuell einen Corona-Schnelltest gemacht hat, darf ins Restaurant, ins Hotel, ins Theater oder auch zum Friseur gehen.

Auch in der Waiblinger Stadtbibliothek und im Haus der Stadtgeschichte – Einrichtungen der Stadt. Hier wäre auch der Ordnungsdienst der Stadt vorrangig zuständig,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich