Waiblingen

950 Teilnehmer beim Waiblinger Firmenlauf: Das sind die ersten Läufer im Ziel

AOK-Firmenlauf 2022
OB Sebastian Wolf gibt den Startschuss für den 12. AOK-Firmenlauf in Waiblingen. © Benjamin Büttner

Noch ein letzter Handgriff, um die Startnummer am T-Shirt zu befestigen und schon ist Fares Qasem startklar. Der 47-Jährige ist einer von insgesamt 950 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 12. AOK-Firmenlaufs in Waiblingen. Gemeinsam wird er mit drei weiteren Kollegen der Firma KFT Kraus Feuerschutztechnik aus Leinfelden- Echterdingen die 5,4 Kilometer lange Strecke durch die Talaue laufen.

Das KFT-Team nimmt zum ersten Mal am Firmenlauf teil. „Um etwas für das Team zu machen“, sagt Fares Qasem. Mit den Kollegen Zeit zu verbringen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun, das hat den 47-Jährigen davon überzeugt, die Laufschuhe anzuziehen.

„Bis zu 40 Prozent“ weniger Teilnehmer bei Firmenläufen in Baden-Württemberg

Und obwohl sich der ein oder andere zum ersten Mal dafür entschieden hat, am Firmenlauf in Waiblingen teilzunehmen, verzeichnen die Organisatoren einen Rückgang bei den Läuferzahlen. Ein Phänomen, dass sich bei allen elf Läufen in verschiedenen Städten der BW-Running-Serie des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes zeigt. „Die Teilnehmerzahlen sind um bis zu 40 Prozent zurückgegangen“, sagt Alexander Hübner vom Württembergischen Leichtathletik-Verband, welcher den Lauf gemeinsam mit der AOK als Kooperationspartner veranstaltet.

Zum Vergleich: Im Jahr 2018, also vor der Pandemie, sind rund 2200 Läuferinnen und Läufer in Waiblingen an den Start gegangen. Wegen der Corona-Pandemie konnte der beliebte Firmenlauf 2020 und 2021 nicht veranstaltet werden. Umso größer ist nun die Freude der Läufer, als Team gemeinsam wieder an den Start zu gehen. Als dann OB Sebastian Wolf das Startsignal gibt, sind die Teilnehmer nicht mehr zu halten.

Bei optimalen Wetterbedingungen machen sich die 57 Teams, welche die Betriebe aus Waiblingen und dem Rems-Murr-Kreis ausgesandt haben, auf den Weg durch die Talaue. „Die größten Teams sind das Landratsamt Rems-Murr und Stihl mit jeweils um die 180 Frauen und Männern“, sagt Alexander Hübner.

Das sind die ersten drei Läuferinnen und Läufer im Ziel

Und die ersten Ergebnisse lassen nicht lange nach dem Start bei der Rundsporthalle auf sich warten. Schnellster Läufer ist Axel Klumpp (Team Stihl) in 18 Minuten und 17 Sekunden gefolgt von Oliver Frey (Frey Schornsteine, 19:04 Minuten) und dicht gefolgt von Jonathan Pretzer (Murrelektronik, 19:26 Minuten). Bei den Frauen läuft Lena Weiland (Team Stihl, 20:49 Minuten) als Erste über die Ziellinie, gefolgt von Janaina Rauch (Rems-Murr-Kliniken, 21:53 Minuten) und Hannah Schwaderer (Team Stihl, 23:49 Minuten).

Noch ein letzter Handgriff, um die Startnummer am T-Shirt zu befestigen und schon ist Fares Qasem startklar. Der 47-Jährige ist einer von insgesamt 950 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 12. AOK-Firmenlaufs in Waiblingen. Gemeinsam wird er mit drei weiteren Kollegen der Firma KFT Kraus Feuerschutztechnik aus Leinfelden- Echterdingen die 5,4 Kilometer lange Strecke durch die Talaue laufen.

Das KFT-Team nimmt zum ersten Mal am Firmenlauf teil. „Um etwas für das Team zu machen“, sagt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper