Waiblingen

Akkus von Stihl und Kärcher: Wie steht's um die Ethik- und Ökobilanz?

stihl
Die Stihl-Akku-Fertigung in Hohenacker. © Stihl/Günther Bayerl

Kobalt und Lithium sind Rohstoffe, die für die Akku-Fertigung maßgeblich sind. Kobalt stammt gewöhnlich vor allem aus dem dauerbürgerkriegsgeschüttelten Südkongo oder aus China, Russland oder Brasilien. Umweltzerstörungen und/oder Menschenrechtsverletzungen sind allerdings auch in den meisten Herkunftsregionen für Lithium an der Tagesordnung und direkt mit dem Abbau des Rohstoffs verknüpft: in Südamerika (vor allem Chile) und China (vor allem Tibet). Selbst in Australien ist die Kobalt- und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar