Waiblingen

Als Familie plötzlich in Quarantäne: Wie eine Mutter nach Ansteckung ihre Sicht zu Corona änderte

haupt
Die Zeit der Quarantäne ist zum Glück vorbei: Thea Haupt mit Tochter Alexa und Katze Amy. © Büttner

Familien stehen in Corona-Zeiten unter nervlicher Anspannung: Bleibt die Schulklasse im Präsenzunterricht, bleibt die Kindergartengruppe geöffnet? Jeden Tag kann es passieren, dass Kinder und Eltern plötzlich zu Hause bleiben müssen. Die Waiblingerin Thea Haupt verbrachte mit ihrer Familie eine Zeit in Quarantäne. Ihre Covid-Erkrankung veränderte ihren Blick auf die Pandemie.

Noch am Freitag war Thea Haupt ihrer Arbeit in einem Winnender Pflegeheim nachgegangen. Zu Hause nach dem

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion